Gesuchter Dieb fällt als Schwarzfahrer auf

0

Koblenz-Bayreuth. – Am Dienstagabend sind drei Rumänen (35, 29 und 27 Jahre alt) ohne Fahrkarte mit einem Intercity von Köln nach Koblenz gefahren. Bei einer Überprüfung durch die Bundespolizei Koblenz stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Bayreuth und das Amtsgericht Memmingen den 27-Jährigen mit zwei Haftbefehlen suchte.

Dieser war wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1142 Euro verurteilt worden und hatte die Geldstrafe nicht bezahlt. Weil das Amtsgericht Memmingen wegen eines weiteren Diebstahls für den Gesuchten Untersuchungshaft angeordnet hatte, wurde der Rumäne in das Koblenzer Gefängnis gebracht.

Bereits am Dienstagmittag hatte die Bundespolizei einen ebenfalls 27 Jahre alten Deutschen am Koblenzer Hauptbahnhof verhaftet. Dieser Mann wurde mit zwei Haftbefehlen von der Staatsanwaltschaft Koblenz gesucht. Wegen Verletzung der Unterhaltspflicht hatte er noch 41 Tage Reststrafe zu verbüßen. Außerdem hatte er wegen Diebstahls eine Geldstrafe von 600 Euro oder ersatzweise 60 Tagen zu verbüßen. Die Bundespolizei brachte ihn ebenfalls in das Gefängnis in Koblenz. (pm/red)

 

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.