Jugendliche aus Triers Partnerstädten im Rathaus empfangen

0

TRIER. Der Beigeordnete Thomas Egger hat am heutigen Dienstag Jugendliche aus Triers Partnerstädten im Rathaus empfangen, die vom 22. bis 29. Juli 2013 am Internationalen Sportjugendcamp teilnehmen. Bereits zum 16. Mal wird dieses Camp von den Organisatoren des Trierer Stadtlaufs in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie des Rheinland-Pfälzischen Sports ausgerichtet.

Es wird zu einem großen Teil mit Mitteln aus Förderprogrammen des Bundes finanziert und erfährt zudem Unterstützung seitens der Stadt Trier und der entsprechenden Städtepartnerschaftsvereinigungen. Egger dankte insbesondere dem Hauptorganisator des Camps, Jugendwart Johann Aubart und seinem Team, die mit großem persönlichen Engagement den Jugendlichen aus Ascoli Piceno, Nagaoka, Pula, Weimar und Xiamen sowie aus Israel und Luxemburg, eine Plattform der Begegnung ermöglichen.

Das Camp leistet somit auch einen wichtigen Beitrag zur Förderung der interkulturellen Kompetenz von jungen Menschen. Der Schwerpunkt dieses Sportcamps, so Aubart, liege nicht im Wettkampf, sondern in der menschlichen Begegnung. So habe man ein vielfältiges Programm mit Kennenlernparty, einer Tanzstunde „World Standards“, einem Picknick und die  Besichtigung von europäischen Institutionen in Luxemburg erarbeitet. Sportliche Begegnungen finden im Rahmen von Beachvolleyballturnieren, einem Sport- und Bewegungstag in Luxemburg, Leichtathletik im Moselstadion und bei Basketballturnieren in der Arena Trier statt.

Eine „Sayonaraparty“ mit Grillfest und Karaoke bildet den krönenden Abschluss des Aufenthalts. (red/pm)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.