Piraten Partei protestiert gemeinsam mit Asylsuchenden

0

TRIER. Die Piratenpartei Trier/Trier-Saarburg unterstützt die Asylsuchenden, die am 20. Juli ab 11 Uhr in Trier auf dem Kornmarkt demonstrieren. Die Flüchtlinge aus dem Iran fordern ein menschenwürdiges Asylrecht in Deutschland und eine gerechte Behandlung.

„Viele Flüchtlinge haben Angst davor, nach jahrelanger Duldung in Deutschland jederzeit abgeschoben werden zu können“, schildert Thomas Heinen, Kreisvorsitzender der Piratenpartei Trier/Trier-Saarburg, die Situation der Iraner. „Der Iran gilt als sicheres Land, in das problemlos abgeschoben werden könne – trotz Todesstrafen und anderer Menschenrechtsverletzungen. Wir kritisieren das aufs Schärfste und fordern einen Abschiebestopp in Staaten, die Menschenrechte verletzen, sowie eine menschenwürdige Asylpolitik, die Grund- und Menschenrechte für alle Menschen achtet und schützt. Deswegen werden wir zusammen mit den Iranern am Samstag in Trier die Bürger informieren.“

Auch Andreas Brühl, Direktkandidat der Piratenpartei zur Bundestagswahl für den Wahlkreis Trier, kritisiert die Haltung der Behörden: „Für mich ist es nur Zufall, am richtigen Ort und zur richtigen Zeit geboren worden zu sein. Als Mensch und Pirat sind für mich die Begriffe `Menschenwürde, Selbstbestimmung und Verantwortung´ nicht zu trennen. Ich setze mich für eine lebenswerte Gesellschaft für alle Menschen ein. Der deutsche Staat darf die Menschenwürde der Asylsuchenden nicht weiter mit Füßen treten!“

Asylsuchende dürfen in Deutschland weder arbeiten noch eine Ausbildung beginnen. Die PIRATEN fordern ein Ende der Illegalisierung von Papierlosen und einen besseren Zugang zum Bildungssystem und zum Arbeitsmarkt für Staatsbürger mit Migrationshintergrund. Zudem setzen sich die PIRATEN für die Wiederherstellung des Grundrechts auf Asyl ein und fordern eine Asylpolitik ohne Isolation, Inhaftierung und Abschiebung. (pm/red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.