Salmrohrer Kantersieg gegen Wittlich

0

ÜDERSDORF. Für die Zuschauer, die zur Feuertaufe des neuen Üdersdorfer Rasenplatzes gekommen waren, war es ein echtes Fußballfest. Frank Meeth, der Trainer des Rheinlandliga-Aufsteiger SG Wittlich/Lüxem war nach der Partie gegen seinen Ex-Verein FSV Salmrohr weniger begeistert. 8:0 (5:0) gewann der Favorit – es war ein unerwarteter Kantersieg.

Während die SG Benedikt Schlösser (Kreuzbandriss) schmerzlich vermisste (Meeth: „Wir können ihn nicht gleichwertig ersetzen“), fehlten beim Oberligisten gleich eine halbe Mannschaft. Nicht nur, dass das etatmäßige Trainergespann Patrick Klyk/Uwe Schüller durch Torwarttrainer Karl-Heinz Kieren vertreten wurde, es fehlten mit Gustav Schulz, Alexander Adrian, Daniel Schraps, Tobias Baier, Markus Bauer und Dominik Zwick sechs Stammspieler. Dennoch wurde der Neu-Rheinlandligist vom Lokalrivalen förmlich überrollt. „Mit dem Ergebnis war Wittlich noch gut bedient“, merkte Salmrohrs Sportchef Friedhelm Rach an, „denn Torwart Mike Neumann war der beste Wittlicher und wir haben ja auch noch Aluminium getroffen.“ In der 20. Minute half die Latte gegen den Abschluss von Robin  Mertinitz, nach einer Stunde bei einem Schuss von Sebastian Schäfer. Julian Bidon eröffnete das Torfestival nach zehn Minuten, dann staubte Mertinitz nach einem von Neumann glänzend parierten Fallrückzieher von Murat Adigüzel (25.) ab. Innerhalb von acht Minuten schraubte der FSV das Resultat dann auf 5:0. Beim dritten Treffer tauschten die Protagonisten des 2:0 die Rollen – dieses Mal staubte Adigüzel ab, dann trafen noch einmal Bidon und Adigüzel. Den sechsten Treffer kurz nach dem Wechsel besorgte Wittlich mit einem Eigentor selbst, den Endstand stellten dann Sebastian Schäfer und Julian Bidon nach einer Ecke von Daniel Petersch her. „Jungtrainer“ Kalle Kieren feierte mit dem 8:0 einen tollen Einstand: „Spielerisch und von der Disziplin her war das eine gute Leistung.“ (wir)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.