Rollstuhl-Basketball: Mark Dexter Booth wechselt nach Trier

0

TRIER. Knapp 6 Wochen sind die Bundesliga-Basketballer der GOLDMANN Dolphins Trier noch im Sommerurlaub, bevor Anfang September die Vorbereitungen auf die dann 19. Saison in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) beginnen.

 

Das Management der Dolphins hat dabei derzeit weniger Freizeit als die Spieler, denn man ist eifrig dabei, die Weichen für eine erneut gute Bundesliga-Saison zu stellen. Und da haben die Trierer bis zum Start noch einige Baustellen aus dem Weg zu räumen.

Neben der alljährlich wiederkehrenden schwierigen finanziellen Situation kam erschwerend dass der Verein bis vor kurzem noch nicht einmal wusste, wo er in der neuen Saison seine Heimspiele in Trier ausrichten kann.

Durch das Engagement Personen und städtischer Stellen und Vereine, steht nunmehr fest, die neue Heimstatt des Bundesligisten für zumindest eine Saison die Sporthalle Am Mäusheckerweg sein wird. Aus verschiedenen Gründen kann die Wolfsberghalle vorerst nicht genutzt werden. Rollis-Vorsitzender Otmar Passiwan dankt allen, die mitgeholfen haben, eine neue Spielstätte zu finden: „Es war schon erleichternd festzustellen, dass doch vielen in der Stadt und dem Umland ein Rollstuhlbasketball-Bundesligist etwas wert zu sein scheint. Das Team wird bestimmt in der neuen Saison wieder alles geben, mit guten sportlichen Leistungen ‚danke‘ zu sagen.

Unterdessen nimmt auch der Kader des Bundesligisten langsam Formen an. Mit Mark Dexter Booth präsentieren die GOLDMANN Dolphins Trier ihren zweiten Neuzugang für die kommende Spielzeit. Der 23-Jährige kommt von der University of Alabama (Tuscaloosa), mit der im April die US-College-Meisterschaft gewann. Booth, der als Aufbau- und Flügelspieler eingesetzt werden kann, kommt nicht zuletzt wegen der guten Verbindungen der beiden Coaches nach Trier. Miles Thompson und Dirk Passiwan pflegen intensiven Kontakt.

„Mark will sich in der starken Bundesliga weiterentwickeln und sich für höhere Aufgaben empfehlen“, sagt Passiwan jun., „er ist ein richtig guter Teamplayer, stark in der Defensive und ein guter Werfer aus der Mitteldistanz.“ Passiwan erholt sich derzeit noch von den Strapazen der EM, die für die das deutsche Team nicht mit dem erhofften Erfolg endete, bei der er sich aber zum zweiten Mal in Folge zum Topscorer krönte.

Derzeit umfasst der Dolphins-Kader folgende neun Akteure:

Janet McLachlan, Chad Jassman, Diana Dadzite, Tyler Saunders, Florian Ewertz, Dirk Schmitz, Tracey Ferguson, Dirk Passiwan, Mark Booth (red/pm).

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.