Wittlich lädt zum Kino Open Air

0

WITTLICH. Jubiläum im Stadtpark: Zum zehnten Mal findet das Wittlicher Kino Open Air statt. In diesem Jahr werden vom 18. bis 21. Juli dort vier aktuelle Kinofilme nach Einbruch der Dunkelheit gezeigt.

Wer das Open-Air-Kino von den vergangenen Auflagen kennt, weiß: Die Zuschauer können ihren Blick auf den abendlich beleuchteten Turm von St. Markus richten. „Schöner geht’s nicht“, freut sich Organisator Karsten Mathar. Bevor die vier Filme auf der 100 qm großen Leinwand mit Dolby-Stereo-Tonanlage gezeigt werden können, ist für Mathar und seine Helfer reichlich Arbeit angesagt, um für die erhofften großen Besucheranstürme gewappnet zu sein. 700 Gartenstühle müssen transportiert, eine Verkaufsfläche für Getränke, Speisen und Popcorn hergezaubert und natürlich Leinwand und Projektor aufgestellt werden. Natürlich ist beim Kino Open Air im Wittlicher Stadtpark für leibliches Wohl gesorgt: an verschiedenen Ständen gibt es Leckereien, Drinks, Eis, Popcorn und den Klassiker „warme Bockwurst mit Senf“ –einfach alles, was zu einem schönen Kinoabend dazu gehört. 

Die Filme im Überblick

Donnerstag 18. Juli 2013: Hang Over III

Filminhalt:
Ohne den Rückhalt seines gerade verstorbenen Vaters und ohne seine Medikamente, die er abgesetzt hat, ist Alan so instabil geworden, dass ihn Doug, Stu und Phil ins Sanatorium bringen wollen. Doch ankommen werden sie dort nie, weil Doug auf der Strecke von einem Gangster entführt und fortan als Druckmittel eingesetzt wird. Wenn er überleben soll, muss das Wolfsrudel einen alten Bekannten finden und ausliefern, den Alan zwar ins Herz geschlossen hat, Stu und Phil aber mit gutem Grund fürchten: Mr. Chow.…
FSK: ab 12 Jahre – Laufzeit: 100 min.

 

Freitag 19. Juli 2013: Iron Man III

Filminhalt:
Gerade als Tony Stark erstmals von Verunsicherung und Panikattacken heimgesucht wird, vernichtet der gefürchtete Terrorist Mandarin die Basis seines Lebens und fast auch die Frau, die er liebt. In ein Provinzkaff entkommen und seiner Technologie beraubt, versucht Stark, mit Hilfe seines brillanten Verstands und eines mutigen Jungen, der Spur des Mandarin zu folgen. Sie führt zu einem Mann, der den menschlichen Körper perfektioniert hat und mit Supersoldaten Rache an der Welt und Stark nehmen will.
FSK: ab 12 Jahre – Laufzeit: 131 min.

 

Samstag 20. Juli 2013: Kokowääh II

Filminhalt:
Der mittlerweile arbeitslose Tristan muss wegen seiner prekären Finanzlage zu Henry und Magdalena in deren Chaosloft ziehen. Das sorgt für Verwicklungen und zusätzlichen Druck auf Henry, der es als Filmproduzent versuchen will und dabei mit einem halsstarrigen Superstar zu tun bekommt: Matthias Schweighöfer ist ein arroganter und selbstverliebter Fatzke, dessen Launen allen das Leben schwer machen. Dazu kommen weitere Irrungen und Wirrungen, ein bisschen Midlife-Krise, ein bisschen erste Liebe und wichtige Erkenntnisse und Einsichten …
FSK: ab 6 Jahre – Laufzeit: 122 min.

 

Sonntag 21. Juli 2013: Nachtzug nach Lissabon

Filminhalt:
Raimund Gregorius, seit 30 Jahren in Bern Lateinlehrer an derselben Schule, rettet eine junge Frau vor dem Sprung von der Brücke in den Fluss. Als sie verschwindet, findet er in ihrer Jacke das Buch eines unbekannten Autors und ein Zugticket. Er wirft seinen Job hin und fährt spontan nach Lissabon. Bei der abenteuerlichen Suche nach dem Poeten und Mediziner taucht er ein in dessen Vergangenheit unter der Salazar-Diktatur, in Widerstandsbewegung und Abgründe der Leidenschaft. Auf verschlungenen Umwegen findet er zu sich selbst.
FSK: ab 12 Jahre – Laufzeit: 111 min.  (pm/red)

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.