Bitburg lädt zum 49. Folklore- Festival

0

BITBURG. In Kürze ist es wieder soweit: vom 12. bis 15. Juli 2013 treffen sich Jung und Alt aus Europa und Übersee zum 49. Europäischen Folklore-Festival in Bitburg. 30 Ensembles in farbenprächtigen Trachten ziehen die Stadt in ihren Bann.

Wenn die mexikanische Folkloregruppe „Ya Hai Ya Mhin Yo“ aus Huichapán mit ihren temperamentvollen Tänzen die Herzen des Publikums erobert oder die Tanzgruppe KUD „Marija Bursac“ mit traditionellen Gesängen und Tänzen auf eine folkloristische Reise durch Serbien lädt, dann steht Bitburg wie in jedem Jahr wieder ganz im Zeichen des Europäische Folklore- Festivals. Abwechslung und Spannung bieten das Bierfassrollen am Samstagnachmittag und die Kirmes auf dem Bedaplatz während des gesamten Festivals. Für die Kleinen überrascht am Samstag ein Kinder-Folklore-Festival mit einem musikalischen Mitmachprogramm. Die Innenstadt lädt zum Bummeln ein und die Gastronomie auf dem Festplatz bietet ein reichhaltiges Getränke- und Speiseangebot. Im großen Festzug am Sonntag um 14.30 Uhr präsentieren sich über 30 Volkstanzgruppen und Musikkapellen aus verschiedenen Ländern des europäischen Kontinents und aus Übersee.

Das Programm im Überblick:

„Still Collins“ feiern mit

Vor Beginn des Konzerts wird auf der großen Bühne im Festzelt das Europäische Folklore-Festival mit einem Bitburger Fassanstich feierlich eröffnet. Zur Rocknacht 2013 ist es gelungen, die renommierte Genesis und Phil Collins Cover-Band Still Collins zu verpflichten – Still Collins ist längst kein Geheimtipp mehr in der deutschen Musikszene. Und wer diese Tribute-Band aus der ersten Liga einmal live erlebt hat, weiß: hier wird nicht nur nachgespielt! Raffinierte musikalische Überraschungsmomente, ein buntes Treiben auf der Bühne oder mitten im Publikum – einfach eine Show, die nach vorne geht und einen kurzweiligen Abend verspricht! In einer zweistündigen Live-Show die atemberaubende Atmosphäre im Festzelt auf dem Festplatz „Altes Gymnasium“ werden die bekanntesten Songs aus den verschiedenen Epochen von Genesis und Phil Collins! Hits wie „In The Air Tonight“, „Carpet Crawlers“, „Invisible Touch“, „Sussudio“, „Another Day in Paradise“, „Tonight, Tonight, Tonight“, „Mama“, „Two Hearts“ oder „I Can´t Dance“ zum Start des Europäischen Folklore-Festivals Bitburg 2013 zum Besten gegeben.

Einlass: 19:30 Uhr /Festzelt (Abendkasse: 13,- Euro)

TREFF DER KULTUREN

Genießen Sie am Samstagmorgen ab 10.00 Uhr Unterhaltung live, wenn Bitburgs Bürgermeister Joachim Kandels die anwesenden Folklore- und Musikgruppen auf dem Postvorplatz (Am Spittel) offiziell begrüßt und die Gastgeschenke überreicht. Gruppen aus der Slowakai, Italien, Mexiko, Serbien, Schweden, Polen, Bulgarien und Deutschland werden sich in ihren farbenprächtigen Trachten mit Musik, Tanz oder Gesang vorstellen.

Beginn: 10.00 Uhr / Postvorplatz

BITBURGER BIERFASSROLLEN

Am Samstagnachmittag steigt in der Trierer Straße das Original Bitburger Bierfassrollen. Man darf gespannt sein, wer die schnellste Mannschaft bei diesem traditionellen Wettbewerb sein wird. Spannung und Spaß sind garantiert. Begleiten Sie die Mannschaften nach der Anstrengung zur Siegerehrung auf den Postvorplatz. Beginn: 14.30 Uhr / Trierer Straße

KINDER-FOLKLORE-FESTIVAL

Am Samstag, dem 13. Juli 2013, veranstaltet die Stadt im Rahmen des Europäischen Folklore-Festivals das große „Kinder-Folklore-Festival“ mit Spiel und Spaß, Musik und Tanz. Kinder erleben die Faszination von folkloristischer Musik und Tanz aus Mexiko und Bulgarien hautnah. Ein Clown wird das junge Publikum mit einer temporeichen und spritzigen Veranstaltung begeistern. Eltern mit ihren Kindern sollten dieses nicht alltägliche Angebot nutzen und den Samstag gemeinsam im Festzelt verbringen. Der Eintritt zum Kinder-Folklore-Fest ist frei.

Beginn: 15.00 Uhr / Festzelt

EINZUG DER NATIONEN

Mit einer faszinierenden Folklore-Show heißen die Bitburger am Samstagabend ihre Gäste aus 10 Ländern Europas im Festzelt willkommen. Zu den Klängen ihrer Nationalhymne, gespielt vom Städtischen Musikverein, ziehen die internationalen Tanz- und Musik-Ensembles feierlich ins Festzelt ein. Anschließend werden die Gruppen in einem mitreißenden Bühnenprogramm Tänze und Musik der Spitzenklasse präsentieren. Eine atemberaubende und farbenprächtige Folklore-Nacht steht bevor. Der Einzug der Nationen ist eintrittsfrei. Beginn: 20.00 Uhr / Festzelt

GROSSER FESTZUG

Folkloristischer Höhepunkt ist der „Große Festzug“ am Sonntagmittag, wenn sich ca. 30 Volkstanz- und Musikgruppen aus Europa und Übersee in farbenprächtigen Kostümen und Trachten singend und tanzend durch Bitburgs Innenstadt bewegen, wobei ihr Weg sicherlich von zehntausenden begeisterten Festivalbesuchern gesäumt sein wird. Der Festzug beginnt „Am Markt“ und bewegt sich anschließend über die Straße „An der Römermauer“ in die Hauptstraße. Von dort geht es durch die Fußgängerzone und die Trierer Straße bis zum Festplatz „Am Alten Gymnasium“. Seien Sie anschließend bei einem bunten Musik- und Folklore-Programm im Festzelt mit dabei. Beginn: 14.30 Uhr / Stadtgebiet

SENIOREN-NACHMITTAG

Es ist schöne Tradition, dass die Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Bitburg-Prüm am Montagnachmittag alle Seniorinnen und Senioren zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen ins Festzelt einladen. Das Programm kann sich sehen lassen. Zu Gast sind neben dem Komödiant Hausmeister Bolle, den Folkloregruppen aus Bulgarien und der Slowakei, die Pavai Tänzer aus Neuerburg. Kein Wunder, dass sich kaum einer diesen Nachmittag entgehen lässt.

Beginn: 14.00 Uhr, Einlass ab 13.00 Uhr / Festzelt (Eintritt nur mit Einlasskarte der Volks- und Raiffeisenbanken)

GROSSE FOLKLORE-ABSCHIEDSGALA

Den Abschluss des Europäischen Folklore-Festivals bildet am Montag, 15. Juli, eine „Große Folklore-Abschiedsgala“, bei der nochmals ein großartiges folkloristisches Potpourri der teilnehmenden Gruppen geboten wird. Gruppen aus Italien, Bulgarien, Schweden, Ludwigsburg, Polen, Serbien, Mexiko und der Slowakei präsentieren ein letztes Mal die schönsten Tänze und Lieder ihrer Heimat und bieten allen noch einmal die Gelegenheit, die folkloristischen Leckerbissen sowie das ganz besondere Flair des Europäischen Folklore-Festivals mitzuerleben. Die Bitburger Firmen nutzen den Montagabend traditionell, um sich mit ihren Mitarbeitern zum Umtrunk am Bierbrunnen zu treffen.

Beginn: 20.00 Uhr / Festzelt (Eintritt frei)

Spaß, Spannung & Action für die ganze Familie

Attraktive Neuheiten, die alle Altersgruppen begeistern, bereichern in diesem Jahr die Kirmes des Europäischen Folklore-Festivals auf dem Bedaplatz. Erleben Sie mit der gesamten Familie einen Geschwindigkeitsrausch auf der „Beachparty“ oder eine Rempelfahrt im Auto-Scooter und genießen Sie eine Fahrt im „Kettenkarussell“. Mehrere Kinderfahrgeschäfte schicken speziell die kleinen Gäste auf eine abenteuerliche Reise. Zahlreiche Geschicklichkeits- und Unterhaltungsspiele, darunter der Schießstand, Entenangeln, Pfeilwerfen und Vieles mehr tragen zur Unterhaltung bei. Eine Vielzahl von Imbissständen mit Mandeln, Waffeln, Lebkuchenherzen und Zuckerwatte geben dem Kirmesplatz sein einmaliges Flair.

Öffnungszeiten (Bedaplatz):

Freitag, 12. Juli: 15.00 – 23.00 Uhr

Samstag, 13. Juli: 12.00 – 23.00 Uhr

Sonntag, 14. Juli: 12.00 – 23.00 Uhr

Montag, 15. Juli: 13.00 – 23.00 Uhr

Am Montag, 15. Juli, ist der traditionelle Familientag, an dem alle Fahrgeschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr familienfreundliche Ermäßigungen anbieten.

Wer also miterleben will, wie Menschen aus aller Herren Länder ein buntes und fröhliches Fest feiern, wo voller Lebensfreude getanzt und gesungen wird und wo Freundschaft ohne Grenzen geschlossen und gepflegt wird, der kann sich auf das Europäische Folklore-Festival 2013 vom 12. bis 15. Juli in Bitburg freuen. (pm/red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.