Familie legt Straßenverkehr lahm

0

TRIER. Eine Mutter mit sieben Kindern suchte das Gespräch mit Mitarbeitern des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, allerdings auf offener Straße. In der Dasbachstraße gab es kurzzeitig kein Durchkommen mehr.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge wollte eine Asylbewerberin zusammen mit ihren sieben Kindern in einer Diskussion mit mehreren Mitarbeitern des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge nachdrücklich zum Ausdruck bringen, dass sie aus privaten Gründen nicht in die ihr zugewiesene Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende zurück gehen wolle. Die Diskussion hierüber führte sie auf der Fahrbahn der Dasbachstraße. Einzelne Verkehrsteilnehmer wurden für etwa fünf bis zehn Minuten an der Weiterfahrt gehindert. Die Polizei konnte die Personen nach wenigen Minuten dazu bewegen, das Gespräch auf dem Gelände der Aufnahmeeinrichtung abseits der Fahrbahn weiterzuführen. (pm/red)

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.