„KT“ beschirmt das 58. Moselfest – 18 Bands plus Großfeuerwerk zum Nulltarif

0

TRIER. Kaum sind die letzten Stände und Bühnen des 33. Altstadtfestes abgebaut, da wirft das nächste Großereignis für alle Feierlustigen in Trier und Umgebung bereits seine Schatten voraus. Ein Fest mit einer noch längeren Tradition als die Party in der Altstadt – das Heimatfest in Zurlauben, im Volksmund nur „Moselfest“ genannt, steigt in diesem Jahr (12. bis 15. Juli) bereits zum 58. Mal.

Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, werden erneut zwischen 80 000 und 100 000 Besucher an den vier Tagen nach Zurlauben strömen. Hauptanziehungspunkt wird das traditionelle Großfeuerwerk am Samstag sein. Während des gesamten Festes wird die Freiluftbühne am Moselufer vom Damm bis hinunter zum Weg an der Mosel entlang die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Sie bietet den optimalen Blick auf die Hauptbühne, auf der insgesamt 18 Bands und DJ’s auftreten werden. Zum dritten Mal ist am Sonntag das musikalische Extra „Electronic River“ zu sehen. Das alles, wie immer, bei freiem Eintritt, oder wie der Trierer zu sagen pflegt, „für lau“ – zumindest für den Besucher. Eröffnet wird der Feiermarathon, den der MGV Zurlauben und die Karnevalsgesellschaft „M’r wieweln noch“ ausrichten, am Freitag, den 12. Juli um 18 Uhr. Schirmherrin der Veranstaltung im Jahr 2013 wird die Baudezernentin der Stadt Trier sein, Simone Kaes-Torchiani.

Während freitags und samstags die besten Cover-Bands der Großregion bekannte Hits der Genres Rock, Pop und Soul auf der Bühne von CityRadio Trier präsentieren, folgt am Sonntag zum 3. Mal das Spezialprogramm „Electronic River“. Der Montag wird erstmals musikalisch neu gestaltet. Dem von Nostalgikern immer noch beschworenen „Tag der Trierer“ soll mit den Auftritten heimischer Bands neues Leben eingehaucht werden. Das musikalische Motto lautet: Trierer Bands & Singer/Songwriter.

 

Das Programm auf der CityRadio-Trier-Bühne am Moselufer

FREITAG, 12. Juli

ab 20 Uhr: Valentin Henning Trio 

ab 22 Uhr: The JOMTONES

SAMSTAG, 13. Juli

ab 20 Uhr: Never Ending

ab 22 Uhr: 24th FRAME

dazwischen: 

23 Uhr: Großfeuerwerk

SONNTAG, 14. Juli

3. Electronic River Festival

12 – 24 Uhr: ELECTRONIC RIVER (elektronisches Open-Air)                               

Mit: Turntablerocker

        Tocadisco

        Oliver Neufang

        Kai Hillmann

        TT Hacky

        Bruno

        Dr. Gonzo

        Jerome

        Michael Rausch

        Berni b2b Christian Schütt

MONTAG, 15. Juli

Erstmals im Programm

ab 19 Uhr: Trierer Bands & Singer/Songwriter

Mit: Vandermeer

       Niko Mono und Band

       Herr Berlin

       My First Robot

Jetzt lokalo liken und alle aktuellen News rund um Trier und die Region, inklusive Luxemburg, sofort sehen und KOSTENLOS lesen

1 KOMMENTAR

  1. Hoffentlich bauen die keine Bühne wie beim altstadtfest auf dem hauptmarkt! Denn dort hatte man ob der Anordnung der Stände und der Technik , keine Chance etwas zu sehen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.