Gefährliches Ausweichmanöver

0

RIVENICH. Nur durch sehr starkes Abbremsen und ein Ausweichmanöver nach rechts konnte ein Pkw-Fahrer aus Trier am gestrigen Dienstag kurz nach 18 Uhr auf der A 1 in Höhe des Parkplatzes Hetzerath, in Fahrtrichtung Saarbrücken, das Auffahren auf einen vorausfahrenden Pkw verhindern.

Der Fahrer eines Daimler-Benz, vermutlich der B-Klasse, Farbe dunkelgrau, mit belgischem Kennzeichen, befuhr zunächst in einer Fahrzeugkolonne den rechten Fahrstreifen in Richtung Saarbrücken.

Plötzlich scherte dieser Fahrer nach links zum Überholen aus, ohne auf das dort mit hoher Geschwindigkeit herannahende Fahrzeug des jungen Mannes aus Trier zu achten. Der Fahrer aus Trier  kam bei seinem Ausweichmanöver nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte ca. 100 Meter durch die rechts angrenzende Böschung, ehe er dort zum Stillstand kam.

An seinem Fahrzeug entstand  Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Er selbst blieb glücklicherweise unverletzt. Zur Berührung zwischen den beiden beteiligten Fahrzeugen kam es nicht. Der Fahrer des belgischen Fahrzeuges setzte seine Fahrt unbeirrt fort. (red/PM)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.