Verkehrsstau nach Auffahrunfall

0

TRIER. Ein Auffahrunfall an dem zwei Lastkraftwagenfahrer beteiligt waren, sorgte am heutigen Mittwoch für Verkehrsbehinderungen. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war eine der stadteinwärts führenden Fahrbahnen der Zurmaiener Straße gesperrt. Ein Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen, der entstandene Sachschaden ist beträchtlich.

Nachdem der Fahrer eines 7,5-Tonner Lkw gegen 8.50 Uhr bei Rotlicht in der Zumaiener Straße in Höhe des Ratio-Supermarktes angehalten hatte, fuhr der Fahrer eines 20-Tonners aus noch ungeklärter Ursache auf den vorausfahrenden Lkw auf. Ungenügender Sicherheitsabstand dürfte mit ursächlich gewesen sein. Der Fahrer des 7,5-Tonners wurde dabei leicht verletzt.

Infolge des Unfalls musste die rechte Fahrspur für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und zwei weiteren Auffahrunfällen.

Zur Bergung der Fahrzeuge wurde eine Spezialfirma angefordert. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Die Verkehrsunfallermittlungen werden von der Polizeiinspektion Trier geführt und dauern noch an. (red/pm)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.