Schwerer Verkehrsunfall bei Bollendorf

0

Bollendorf. Am gestrigen Dienstag, gegen 20.15 Uhr, kam es auf der L 1 zwischen Bollendorf und Pölsenhof zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein mit drei männlichen Personen besetzter Kleinwagen geriet in einer Fahrbahnschwenkung vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit zunächst ins Schleudern und kam dann links von der Fahrbahn ab. Hier prallte der Pkw mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der 23-jährige Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt. Während sich der Beifahrer mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreien konnte, musste der Fahrzeugführer durch die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinden Irrel u. Bollendorf aus seinem Fahrzeug geschnitten werden.

Beide Personen wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser eingeflogen. Der 16-jährige Mitfahrer, der auf der Rückbank gesessen hatte, wurde nur leicht verletzt. Alle drei Fahrzeuginsassen stammen aus Luxemburg.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Die Unfallstelle war für ca. drei Stunden voll gesperrt.

Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Irrel und Bollendorf, drei Rettungswagen mit Notarzt, sowie zwei Rettungshubschrauber, ebenfalls mit Notarzt. (red/pm)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.