Die Trierer werden mehr

0

TRIER. Nach dem heute bekannt gewordenen offiziellen Ergebnis der Zensus-Erhebung 2011 betrug die amtliche Einwohnerzahl der Stadt Trier am 31. Dezember 2011 exakt 106.284. Damit konnte Trier seinen Großstadtstatus ausbauen.

Die am Vormittag bekannt gewordenen Zahlen erlauben im Einzelnen einen Abgleich mit den Daten des Melderegisters der Stadt. Während das Zensus-Ergebnis am Stichtag 9. Mai 2011 exakt 105.671 Einwohner für die älteste Stadt Deutschlands registriert, waren beim Melderegister der Stadt (KOSIS) 104.739 Einwohner notiert. Nach der heutigen Mitteilung des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz beträgt die Einwohnerzahl zum 31. Dezember 2011 auf der Grundlage der Fortschreibung der Zahlen des Zensus vom 9. Mai 2011 insgesamt 106.284. Hingegen beträgt die auf der Grundlage der Volkszählung aus 1987 fortgeschriebenen Einwohnerzahl zum 31. Dezember 2011 exakt 105.675. Mit den nunmehr veröffentlichten Zahlen kann die Stadt Trier mit Stichtag 9. Mai 2011 nach der Zensuserhebung gegenüber den Zahlen des Melderegister ein Plus von 932 Personen verzeichnen. Die Gegenüberstellung der mit Hilfe der aktuellen Zensus-Ergebnisse fortgeschriebenen Einwohnerzahl zum 31. Dezember 2011 gegenüber der mit den bisherigen Zensusergebnissen aus dem Jahr 1987 fortgeschriebenen Einwohnerzahl weist 609 Personen mehr aus. Da die Methodik der Datenerhebung im Rahmen des Zensus 2011 noch nicht veröffentlicht wurde, kann derzeit keine Aussage zum Vergleich der Zahlen aus dem Melderegister der Stadt Trier zu den mit dem  Zensus erhobenen Zahlen getroffen werden. Eine eingehende Prüfung der Daten wird nach Erhalt des offiziellen Feststellungsbescheids, in dem auch das methodische Vorgehen zur Berechnung der Zensusdaten detailliert erläutert wird, vorgenommen. Die Zustellung des Feststellungsbescheids ist seitens des Statistischen Landesamtes für Anfang Juni vorgesehen. Oberbürgermeister Klaus Jensen zeigte sich in einer ersten Stellungnahme über die positive Entwicklung der Einwohnerzahlen Triers erfreut. „Die erste Botschaft des umfangreichen Zahlenmaterials lautet: Trier wächst, und das ist ein gutes Signal für die Entwicklung unserer Stadt“, kommentierte der OB die neuen offiziellen Zahlen. Das werde auch positive Auswirkungen auf die finanzpolitische Situation der Stadt haben. Man müsse jetzt die Ergebnisse der Zensus-Befragung im Einzelnen auswerten, um auf einer gesicherten Basis genaue Erkenntnisse aus dem umfangreichen Datenmaterial zu erhalten. (pm/red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.