Polizei zieht Bilanz aus „Saarpedal“

0

KONZ/SAARBURG/METTLACH/MERZIG. Am gestrigen Sonntag fand zum 20. Mal der von den Verbandsgemeinden Saarburg und Konz sowie von den Städten Mettlach und Merzig veranstaltete autofreie Erlebnistag „Saarpedal“ statt. 5 000 Radler und Skater fuhren auf den eigens gesperrten Landstraßen.

Es handelte sich hierbei vorwiegend um Radfahrer, jedoch zunehmend auch Inline-Skater und Fußgänger. Auf vielen Aktionsflächen entlang der Veranstaltungsstrecke wurde durch die Vereine der Saartalgemeinden ein vielseitiges Programm geboten. Aufgrund der auch vorhergesagten wechselhaften Witterung mit Regenschauern blieb es am Vormittag bei starker Bewölkung auch noch zeitweise trocken. Wegen des Regens am Nachmittag konnte die Teilnehmerzahl des Vorjahres nicht erreicht werden. Die Polizeiinspektion Saarburg mit der Polizeiwache Konz sorgte mit ihren Beamten durch Motorradstreifen, Sperrposten und Fahrradstreifen für Verkehrssicherheit auf der Veranstaltungsstrecke. Auch in diesem Jahr waren wieder zwei „internationale Fahrradstreifen“ , jeweils bestehend aus Polizeibeamten aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Luxemburg, unterwegs. Die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden sowie das Deutsche Rote Kreuz aus Saarburg und Konz waren mit zahlreichen Helfern im Einsatz und gewährleisteten durch zusätzliche Verkehrsposten und Sanitätsstationen die Sicherheit der Veranstaltungsteilnehmer. Es kam nur vereinzelt zu leichten Stürzen ohne Fremdeinwirkungen, die jedoch vor Ort ambulant versorgt werden konnten. (pm/red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.