Tag der offenen Tür bei der Trierer Bundespolizei

    0

    TRIER. Die Bundespolizeiinspektion Trier veranstaltet am Samstag, 25. Mai einen Tag der offenen Tür. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr kann das neue Dienstgebäude in der Wechselstraße 8 / Weberbach 50 gegenüber den historischen Kaiserthermen besichtigt werden. Der Blick in einen Polizeihubschrauber, Vorführungen der Diensthunde, Einblicke in die Aufgaben und Ausstattung der Bundespolizei sowie Attraktionen für Kinder runden das Programm ab. Essen und Getränke, Kaffee und Kuchen stehen bereit.

    Moderne Einsatzfahrzeuge und Spezialfahrzeuge für den Auslandseinsatz der Bundespolizei, sowie Motorräder werden im Innenhof des Dienstgebäudes ausgestellt. Dort musiziert die „Gute-Laune-Band“ des Bundespolizeiorchesters Hannover. Im Haus können die Einsatzleitstelle und der Gewahrsamsbereich besichtigt werden. Die Dachterrasse bietet einen Rundblick über die Stadt Trier.

    Der Ermittlungsdienst gewährt Einblicke in die kriminaltechnische Arbeit der Trierer Bundespolizei. Die Präventionsarbeit wird vorgestellt und Interessierte haben die Gelegenheit, sich bei den Einstellungsberatern über Voraussetzungen und Karrieremöglichkeiten bei der Bundespolizei zu informieren. In Fachvorträgen wird über den Einsatz der Bundespolizei im Ausland informiert.

    Fotos auf dem Motorrad, lustige Gesichter schminken, eine Kletterwand erstürmen und an Wettbewerben teilnehmen – das sind nur einige der Angebote für Kinder.

    Auf der Wiese der Kaiserthermen finden die Vorführungen mit den Diensthunden statt. Dort kann auch der Polizeihubschrauber besichtigt werden.

    „Für kleine und große Besucher wird ein buntes Programm mit spannenden Einblicken in die Vielfalt der Polizeiarbeit angeboten. Wir freuen uns auf ihren Besuch und heißen sie herzlich willkommen.“, so Polizeirat Dr. Ralf Gnüchtel, Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion Trier.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.