Schlussfassung: Fußball-Oberliga: Mehring siegt – Remis für Salmrohr

0

MEHRING/LUDWIGSHAFEN. Der SV Mehring hat seine Chancen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga mit einem Heimsieg gegen den SV Rossbach/Verscheid gewahrt. Trotz eines Remis beim SC Arminia Ludwigshafen hat der FSV Salmrohr wegen des Sieges des SC Hauenstein den Kampf um Platz 2 unfreiwillig spannender gemacht.

Das „Abstiegs-Endspiel“ zwischen der TSG Pfeddersheim und dem SV Mehring  (Mittwoch, 19.30 Uhr) kann kommen. Der Aufsteiger von der Mosel ließ sich von der „Vorgabe“ der Wormser Vorstädter, die am Nachmittag gegen den SC Halberg-Brebach mit 3:0 (0:0) gewinnen konnten, nicht irritieren. Am frühen Abend siegte das Team von Trainer Dino Toppmöller nach Treffern von Sebastian Ting (14.) und Erwin Bradasch (45.+2) vor 451 Zuschauern mit 2:0 (2:0) gegen den SV Rossbach/Verscheid und zog damit in der Tabelle wieder am direkten Konkurrenten im Kampf um den Erhalt der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar vorbei.

Als „Knackpunkt der Partie“ bezeichneten sowohl Dino Toppmöller, wie auch sein Rossbacher Pendant Thomas Esch den Platzverweis gegen Gästetorhüter Stefan Linnig. Er produzierte gegen den allein auf ihn zulaufenden Andre Weinberg ein Handspiel außerhalb des Strafraums. Er sah dafür Rot und Erwin Bradasch schlenzte den Freistoß aus 18 m gegen Linnigs Ersatzmann Lothar Hilkes zum Endstand ins Netz. Ein sehenswerter Treffer, wie auch schon das 1:0, das  Sebastian Ting nach einer schönen Kombination mit einem 20-Meter-Volleyschuss erzielt hatte. Nach dem Wechsel hatte Mehring die Partie jederzeit im Griff, in der Schlussphase feierte Dino Toppmöller nach längerer Pause sein Comeback. Wie bereits vermeldet chartert SVM-Trikotsponsor CTR-Fahrzeugtechnik aus Osann-Monzel einen kostenlosen Fanbus zum Spiel in Pfeddersheim. Abfahrt ist am Mittwoch um 16.45 Uhr auf der Lay. Anmeldungen nehmen das Vereinslokal „Zum Moseltal“ (Telefon: 06502/2656) und der Vorsitzende Günter Schlag (0176/10937031) entgegen.

SV Mehring: Basquit – Diederich, Kön, Kohl, Eifel – Lorenz (33. Kohlei), Ting (56. Dino Toppmöller) – Monzel (77. Fleck), Bradasch, Weinberg – Boussi

SV Roßbach/Verscheid: Linnig – Kroener, Mezler, Mund, Canizalez – Pineker (45.+1 Hilkes), Becker, Müller, Bernard – Bauer (58. Kraemer)– Addai (46. vom Dorf).

Tore: 1:0 Ting (14.), 2:0 Bradasch (45.+2).

Rote Karte: Linnig (44., Handspiel außerhalb des Strafraums)

Schiedsrichter: Christmann (Morshausen) – Zuschauer: 451

Wer am Ende der Saison den inoffiziellen Titel des Vizemeisters in der dieser Klasse belegen wird, bleibt offen. Dem Hauensteiner 2:0-Sieg im Derby beim FK Pirmasens ließ der nach wie vor auf Rang 2 verbliebene FSV Salmrohr ein 1:1 (1:1) beim Tabellenfünften SC Arminia Ludwigshafen folgen. Der Endstand in der Partie stand bereits zur Pause fest. Tobias Baier hatte die Gäste (23.) in Führung gebracht, Jan Rillig (34.) gelang vor 199 Besuchern der Ausgleich.

FSV Salmrohr: Grub – Zwick, Hohns, Kühne, Meschak – Petersch (46. Mees), Schraps – Mertinitz, Adrian, Schottes (58. Bauer) – Baier (80. Schroeder)

Tore: 0:1 (23.) Baier, 1:1 (34.) Rillig

Schiedsrichter: Braun (Güdingen) – Zuschauer: 199 (wir)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.