Abendlicher Rundgang zum Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

    0

    TRIER. Zum Jahrestag der Befreiung vom deutschen Faschismus am 8. Mai, ver­anstaltet die Arbeits­gemeinschaft Frieden einen alternative Stadtführung. Der Rundgang erinnert an NS-Opfer und führt zu den Stätten des Nazi­terrors und des Widerstandes in Trier.

    „Geschichte soll anschaulich vermittelt werden, auch um die Notwendigkeit von Engage­ment gegen rechtsradikale Gewalt heute zu verdeutlichen, denn wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt wird blind für die Gegenwart.“ erläutert Markus Pflüger von der AG Frieden. Treffpunkt für die kostenlose Führung ist am Mittwoch 8. Mai um 19.00 Uhr die Gedenktafel Sichelstr. 36 (KHG). Veranstalter ist die AG Frieden Trier mit Unterstützung des Re­ferats für Antirassismus und Antifaschismus der Universität Trier. Die Rundgänge „Trier in der NS-Zeit“ und „Stolpersteine erzählen“ werden auf Anfrage auch für Gruppen und Schulklassen angeboten: Weitere Informationen unter www.stattFuehrer.de

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.