Reizstoff ausgetreten- Acht Menschen verletzt

    0

    TRIER-EHRANG. Zu einem Einsatz im Schulzentrum Mäusheckerweg musste die Feuerwehr Trier heute mittag ausrücken. Ein Reizstoff war unter bislang nicht geklärten Umständen ausgetreten und hatte bei mehreren Kindern und der Lehrerin der Klasse zu Atemwegsreizungen geführt.

    Heute vormittag gegen 11.40 Uhr rückte gleich mehrere Wehren aus nach Trier- Ehrang aus. Im Schulzentrum Mäusheckerweg war in einem Klassenzimmer ein Reizstoff ausgetreten. „Bislang können wir weder Angaben zur Art des Stoffes machen, noch wie er austreten konnte“, sagt Herbert Albers- Hain, Amtsleiter im Amt für Brand-, Zivilschutz und Rettungsdienst. Sechs Schüler, eine Lehrerin und eine Angestellte der Schule trugen Reizungen der Atemwege davon. Alle Acht werden derzeit behandelt, weitere Gefahren bestehen nicht. Denn der freigesetzte Stoff war ungiftig, führte nur zur kurzzeitigen Beschwerden und hatte sich zwischenzeitlich verflüchtigt. Die Polizei stellte ein weißliches Pulver sicher, das noch näher untersucht werden muss. Der Stoff befand sich am Platz eines Schülers der betroffenen Klasse. Im Einsatz waren ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Trier, die freiwillige Feuerwehr Trier- Stadtmitte sowie die freiwillige Feuerwehr Pfalzel. Die Polizei hat Ermittlungen gegen unbekannt eingeleitet.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.