Fußball-Oberliga: Salmrohr vorzeitig aus dem Rennen

0

MECHTERSHEIM. Der Negativtrend der letzten Wochen hat sich beim FSV Salmrohr fortgesetzt. Mit der 0:3 (0:2)-Niederlage beim TuS Mechtersheim ist für den Tabellenzweiten die Chance auf den Titelgewinn in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar dahin.

„Wir bringen seit Wochen nicht mehr die Leistung, zu der die Mannschaft in der Lage ist“, stellt Sportchef Friedhelm Rach fest, und meint damit vornehmlich die spielerische Variante. So war es auch in Mechtersheim, wo der FSV die Kampfkraft des Gegners nur mit den eigenen, überlegenen spielerischen Mitteln in Schach halten wollte – was misslang. „Wir hatten im gesamten Spiel keine echte Torchance, bei den Gegentreffern haben wir noch kräftig mitgeholfen“, so Rach. Beim 0:1 (23.) durch Florian Hornig hätte ein Befreiungsschlag genügt, um die Situation zu entschärfen, stattdessen leitete ein Fehlpass den Rückstand ein. Es folgte eine Ecke, die an mehreren Spielern vorbeiflog und erneut Hornig am kurzen Pfosten fand. Beim 0:3 fand ein aus spitzem Winkel flach getretener Freistoß den Mechtersheimer Scharfenberger. Rach: „Wenn wir angesichts unserer Zielsetzungen nicht von einer völlig verkorksten Saison sprechen wollen, müssen wir ins Pokalendspiel.“ Ob das gelingt, entscheidet sich am kommenden Mittwoch (14.30 Uhr, Alfons-Jakob-Stadion), wenn der FSV beim Rheinlandligisten SV Morbach antritt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.