TBB Trier: Lizenz ohne Auflagen erhalten

0

KÖLN/TRIER. 14 Vereine erhalten die BBL-Lizenz ohne Auflagen – dazu gehört auch die TBB Trier. Damit beweist man einmal mehr, dass die Professionalisierung im Hintergrund voranschreitet.

Neben der TBB erhalten noch folgende Vereine die Lizenz ohne Auflagen:
Brose Baskets, BBC Bayreuth, ALBA BERLIN, Telekom Baskets Bonn, New Yorker Phantoms Braunschweig, Eisbären Bremerhaven, Artland Dragons, Neckar RIESEN Ludwigsburg, Mitteldeutscher BC, FC Bayern München, EWE Baskets Oldenburg, FRAPORT SKYLINERS und ratiopharm Ulm.

Lizenzerteilung mit Auflage:
s.Oliver Baskets, Phoenix Hagen, WALTER Tigers Tübingen.

Keine Lizenzerteilung: Düsseldorf Baskets (ProA).

Laut Pressemitteilung der BBL wurde den Düsseldorf Baskets die Lizenz verweigert, da die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht nachgewiesen werden konnte.

Bei den beiden ProA-Teams BG Karlsruhe und SC Rasta Vechta steht die Entscheidung noch aus.

Die BBL sieht die Entwicklung durchaus positiv, da zwei weiteren Teams die Lizenz ohne Auflage erteilt werden konnte.

Auch in Trier kann man sich freuen und setzt den positiven Trend fort. Bereits zum dritten Mal in Folge erhält man die Lizenz ohne Auflagen. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.