Landesweiter Kontrolltag der Polizei

    0

    Für den morgigen Dienstag hat die Polizei in Rheinland- Pfalz eine groß angelegte Kontrollaktion geplant. Auch in der Region geht es Rasern an den Kragen. Geschwindigkeit und aggressive Fahrverhalten stehen im Fokus der Aktion.

    Nach wie vor ist nicht angepasste und überhöhte Geschwindigkeit eine Hauptunfallursache. Im vergangenen Jahr 2012 traf dies auf rund 13 Prozent aller registrierten Verkehrsunfälle zu. Bei schweren Unfallfolgen hat die Ursache Geschwindigkeit einen deutlich höheren Anteil: Jeder dritte Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit. Bei Unfällen im Straßenverkehr verunglückten im vergangenen Jahr 209 Personen tödlich. Dabei wurde in 76 (40 Prozent) Fällen eine überhöhte Geschwindigkeit als Ursache ermittelt. Die Polizei Rheinland-Pfalz wird landesweit mit allen zur Verfügung stehenden Geschwindigkeitsmessgeräten und bei hohem Personalansatz Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Die polizeiliche Konzeption ist öffentlichkeitswirksam angelegt und wird im Zeitraum zwischen 5 Uhr und 22 Uhr stattfinden. Schwerpunktmäßig wird sich die Aktion auf die Bundesfernstraßen konzentrieren. Hierdurch will die Polizei den Unfallursachen Geschwindigkeit und aggressives Fahrverhalten begegnen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.