Vor dem Ertrinken gerettet

0

TRIER-NORD. Für einen etwa Mitte 40 Jahre alten Mann kam die Rettung in „buchstäblich letzter Sekunde“. Bislang ist noch unklar, warum der Mann die Mosel abwärts trieb.

Die Feuerwehr wurde um kurz nach 13 Uhr über einen Mann informiert, der in der Mosel trieb. Wenig später waren ein Rettungsboot und mehrere Feuerwehrfahrzeuge vor Ort. Schließlich konnte der Mann vom Rettungsboot aus aus der Mosel geborgen werden. Warum der Mann sich in der Mosel befand, ist bislang noch unklar, der soll von der Kaiser-Wilhelm-Brücke gesprungen sein. Er wurde stark unterkühlt und völlig erschöpft in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.