Hohe Auszeichnung für Architekten aus der Region

    0

    MAINZ/TRIER/BITBURG. Drei Architekten aus Trier und Bitburg sind vom Land Rheinland- Pfalz und der Architektenkammer des Landes mit dem Staatspreis für Architektur ausgezeichnet worden. In Trier wurde die Umgestaltung der Panzerhalle auf dem Petrisberg ausgezeichnet.

    Im Rahmen einer Feierstunde im Kleinen Theater in Mainz erhielten Architekten aus der Region die hohe Auszeichnung. Vier Projekte wurden insgesamt ausgezeichnet.  Eine Reihenfolge gab es dabei nicht, alle Arbeiten lagen in der Bewertung gleich auf. Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch Finanzminister Dr. Carsten Kühl und die Architektenkammer des Landes mit dem Vizepräsidenten Dipl.-Ing. Gerold Reker an der Spitze, verlieh an vier Architekturbüros den Staatspreis Rheinland Pfalz. Aus der Region erhielten die Architekten Christian Engel und Regina Krejicirik für die Umnutzung der Panzerhalle auf dem Petrisberg zu einem Vier-Parteien-Wohnhaus die Auszeichnung. Die Architekten Johannes Götz (Bitburg/Köln) und Guido Lohmann (Köln) wurden für die Planung und den Bau des Wohn- und Geschäftshauses an der Römermauer geehrt. (wir)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.