Michael Dingels bleibt Eintracht Trier erhalten

    0

    TRIER. Kämpfen, rackern, die Ärmel hochkrempeln: Das sind die Tugenden von Michael Dingels. So kennen ihn die Fans des SV Eintracht Trier 05 und so lieben sie ihn. Natürlich weiß auch Cheftrainer Roland Seitz, was er am „Mr. Zuverlässig“ im blau-schwarz-weißen Dress hat. Das Gute: Dingels wird mindestens bis Mitte 2014 das Trikot mit der Porta Nigra auf der Brust tragen und damit im Sommer in seine 13. Saison in Trier gehen. Am heutigen Dienstag haben sich der SVE und der 27-jährige Abwehrspezialist auf eine Verlängerung des Ende Juni auslaufenden Vertrages geeinigt.

    „Michael kennt den Verein in- und auswendig, hat viele Höhen und Tiefen mitgemacht. Er ist immer da, wenn man ihn braucht. Wir sind froh, ihn weiter an uns binden zu können. In der kommenden Spielzeit soll Michael einer derjenigen sein, die mit vorne weggehen“, betonten Vorstandssprecher Ernst Wilhelmi und Geschäftsführer Dirk Jacobs bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den SV Waldhof Mannheim 07 (Mittwoch, 27. März, 19 Uhr) unisono. „Michael gibt immer Gas. Ich weiß genau, was ich an ihm habe. Er hat mich noch nie enttäuscht“, unterstrich Cheftrainer Seitz.

    Auf 203 Pflichtspiele für die erste Mannschaft hat es der aus Nattenheim bei Bitburg stammende Dingels, der weiterhin noch als Groß- und Außenhandelskaufmann arbeitet, bislang gebracht- und viele weitere sollen noch folgen: „Die Eintracht ist mein Verein. Auch in der neuen Saison will ich angreifen und mit möglichst vielen Spielen mithelfen, dass es weiter aufwärts geht und auch wieder mehr Zuschauer ins Moselstadion kommen.“

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.