Aktuelle Polizeimeldungen

    0

    Verkehrsunfallflucht in Wawern – PKW beschädigt -Verkehrsunfall auf der B48 mit kurzzeitigen Sperrungen

    Verkehrsunfallflucht in Wawern

    WAWERN. In der Zeit von Freitag, dem 22.03.2013, 19 Uhr bis Samstag, den 23.03.2013, 08 Uhr kam es in Wawern in der Saarburger Straße zu einem Verkehrsunfall. Durch den Unfall wurden mehrere Verkehrszeichen beschädigt. Der Unfallverursacher, welcher aus bisher ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit den dort aufgestellten Verkehrszeichen kollidierte, dürfte an der Beifahrerseite nicht unerheblich beschädigt worden sein. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen Renault Megane gehandelt haben. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Saarburg, Tel.: 06581-91550, Fax: 06581/9155-50

    PKW beschädigt

    TRIER. In der Zeit vom 22.03.2013, 18.30 Uhr, bis 23.03.2013, 16 Uhr, wurde ein zum Parken abgestellter silberfarbener PKW Opel Corsa, in der Mustorstr. / Nähe „An der Meerkatz“, beschädigt. Das Schadensbild lässt den Schluß zu, dass ein unbekannter Täter längs über den PKW gelaufen ist. Es fand sich eine Beule auf der Motorhaube und Fragmente von Schuhsohlenabdrücken auf dem Dach. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 €. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Trier. Tel.: 0651/9779-3200

    Verkehrsunfall auf der B 49 mit kurzzeitigen Sperrungen

    Am Sonntag, den 24.03.2013, gegen 07.45 Uhr, ereignete sich auf der B 49, Höhe Igel, ein Verkehrsunfall, der eine kurzzeitige Sperrung der B 49 und des parallel verlaufenden Bahnverkehrs erforderlich machte:
    Ein 21-jähriger PKW-Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug die B 49 aus Richtung Igel kommend in Richtung Wasserbilligerbrück. Aufgrund winterglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er in der Rechtskurve, kurz nach dem Ortsausgang Igel, ins Schleudern. Es gelang ihm nicht mehr, sein Fahrzeug unter Kontrolle zu bekommen und fuhr in der Folge mit der Front seines PKW rechts in das Gitter, welches die Fahrbahn zur tiefer gelegenen Bahntrasse absperrt. Hierdurch drehte sich der PKW um 180 ° und kam schließlich zum Stillstand. Der Fahrer, welcher sich alleine im Fahrzeug befand, wurde hierdurch leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.Wegen der Bergung des Fahrzeuges und weil Teile des oben genannten Geländers auf die Bahnstrecke geflogen waren, mußte der Bahnverkehr für ca. 30 Minuten eingestellt und die
    B 49 für ca. 10 Minuten vollgesperrt werden.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.