Trierer Geographen sind Spitze

0

TRIER. Vermittlung von berufsrelevanten Qualifikationen, Unterstützung bei der  Suche nach Praktikumsplätzen, Hilfe bei der Stellensuche – das Fach Geographie an der Universität Trier unterstützt seine Studentinnen und Studenten vorbildlich in Hinblick auf die Praxis und die spätere Karriere und ist damit besonders stark im Anwendungsbezug. Das geht aus der Sonderauswertung des CHE-Rankings „Vielfältige Exzellenz 2012“ hervor, die heute veröffentlicht wurde.

Darin wurden zwölf mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer aus dem Hochschulranking 2012 hinsichtlich ihrer Forschungsstärke, ihrem
Anwendungsbezug, der Internationalität und der Studierendenorientierung
analysiert. Um in die Dimension „stark im Anwendungsbezug“ eingestuft zu werden, musste sich das Fach bei zwei der vier Indikatoren, Berufsbezug/ Praxisbezug, Erfindungsmeldungen, Drittmittel von der Privatwirtschaft sowie Bachelor-/Master-Praxis Check in der Spitzengruppe platzieren. In der Geographie gelang dies deutschlandweit sieben Universitäten. Für die Aufnahme der Geographie an der Universität Trier in die Spitzengruppe waren neben dem Berufs-/Praxisbezug die Drittmittel der vorangegangenen drei Jahren relevant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.