Piraten wählen Stefan Trös zum Direktkandidaten im Wahlkreis 203

    0

    BITBURG. Der Landesverband Rheinland-Pfalz der Piratenpartei lud am 27. Februar zur Aufstellung des Direktkandidaten im Wahlkreis 203 ein. Einstimmig wurde der 48-jährige selbständige Fahrdienstunternehmer Stefan Trös aus Reil an der Mosel zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 203 gewählt. Es gab keine Gegenkandidaten.

    „Im Bundestag werde ich für die schrittweise Einführung eines Mindestlohns eintreten, damit jeder Mensch von seiner Arbeit leben und die Wirtschaft sich langsam auf die Änderung einstellen kann“, äußerte sich Stefan Trös nach seiner Wahl. Außerdem wolle er eine bedingungslose Grundrente ab dem 65. Lebensjahr etablieren, an dessen Finanzierungskonzept er bereits arbeite. Weiterhin liege es ihm am Herzen, dass die Wasserversorgung in kommunaler Hand bleibe, da Wasser ein Allgemeingut sei. So sei der Wasserpreis in Portugal nach der Privatisierung um 300 Prozent gestiegen und gleichzeitig die Wasserqualität gesunken. Der Wahlkreis 203 „Bitburg“ umfasst den Eifelkreis Bitburg-Prüm, den Landkreis Vulkaneifel und den Nordteil des Landkreises Bernkastel-Wittlich mit der Stadt Wittlich und den Verbandsgemeinden Kröv-Bausendorf, Manderscheid und Wittlich.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.