Brühl wird Direktkandidat der Piraten für den Wahlkreis

    0

    TRIER. Mit sieben Stimmen erhielt der 38-jährige Informatiker Andreas Brühl aus Trier die höchste Zustimmung und wurde somit zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 204 gewählt.

    Brühl wurde bereits im November letzten Jahres auf Listenplatz drei der Landesliste der Piratenpartei Rheinland-Pfalz gewählt. Ebenfalls angetreten war Matthias Koster aus Osburg, der vier Stimmen erhielt. „Die Piratenpartei steckt im Vergleich zu den Altparteien noch in den Kinderschuhen. Was uns als Nachteil auslegt wird, verstehen wir als Vorteil: Denn wir sind filzfrei!“, erklärte Brühl in seiner Rede anlässlich der Wahl.  „Ich werde dafür sorgen, dass jeder die Möglichkeit zu einer guten Ausbildung erhält, das demokratische Mitspracherecht gestärkt wird und die Transparenz aller politischen Prozesse hergestellt wird. Denn uns liegen die Themen am Herzen“, so Brühl. Der Wahlkreis 204 umfasst die kreisfreie Stadt Trier und den Landkreis Trier-Saarburg.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.