Aktuelle Polizeimeldungen

    0

    Verdacht auf Brandstiftung in Pfalzel – Vermisstensuche im Raum Welschbillig

    Verdacht auf Brandstiftung

    TRIER-PFALZEL. Zu einem Einsatz wegen eines Brandes rückten gestern gegen 18 Uhr die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Biewer und die Polizei Schweich aus. Im Bereich der Verlängerung der Levelingstraße in Richtung Pfalzel war es zu einem Brand eines Gartenhauses gekommen, so die Erstinformation. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein offener Holzverschlag in Brand geraten und letztlich komplett zerstört worden war. Er hatte die Maße von ca. 3 x 4 Meter und diente als Unterstellplatz für einen Rasenmäher. Der anwesende Eigentümer konnte angeben, dass ein in Brandortnähe aufgefundener Benzinkanister im seinem Eigentum steht. Am Kanister selbst war der Füllstutzen aufgeschraubt, so dass die Polizei davon ausgeht, dass Benzin als Hilfsmittel für eine Brandstiftung in Betracht kommt. Von den möglichen sachlichen Brandursachen her ist zudem von Brandstiftung auszugehen. Eine Zeugin hatte eine Gruppe von 5 oder 6 Kindern gegen 17 Uhr in dem Bereich bemerkt. Die Polizei prüft derzeit, ob hier ein Zusammenhang besteht. Es entstand Sachenschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Die Feuerwehr war mit insgesamt 13 Einsatzkräften vor Ort.

    Vermisstensuche im Raum Welschbillig

    WELSCHBILLIG. Ein 19jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Trier, der nur leicht bekleidet bei Minustemperaturen unterwegs war, wurde am Donnerstagabend, 21.02.2013, mit einem großen Kräfteaufgebot gesucht. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte er schließlich körperlich unversehrt durch eine Streife der Polizeiinspektion Trier aufgegriffen werden. Um 18.17 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Trier die umliegenden Feuerwehren, die unter Leitung des Verbandsgemeindewehrleiters Trier-Land und seines Führungsstabs zum Einsatz kamen. Die freiwilligen Feuerwehren Welschbillig, Möhn, Ittel, Kordel, Newel, Aach, Olk und Rodt  waren mit insgesamt 83 Kräften im Sucheinsatz. Nach den Ermittlungen der Polizeiinspektion Schweich war davon auszugehen, dass sich der junge Mann, der zu Fuß in zunächst unbekannte Richtung unterwegs war, sich möglicherweise in einer hilflosen Lage befinden könnte. Zudem war er bei niedrigen Außentemperaturen nur unzureichend bekleidet. Ein Autofahrer, der den Mann als Anhalter ein Stück mitgenommen hatte, meldete sich bei der Einsatzleitung in Welschbillig. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Gesuchte schließlich durch eine Streife der Polizeiinspektion Trier gegen 19.30 Uhr an der B 51 unverletzt aufgegriffen werden. Der Mann wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

     

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.