Suchmaßnahme dreijähriges Kind

0

LANGSUR. Ein vermisstes dreijähriges Mädchen löste am Donnerstagabend, 21.02.2013, gegen 17:45 Uhr eine große Suchaktion im Grenzort Langsur aus.

In einem kurzen Augenblick der Unaufmerksamkeit fuhr das Kind mit seinem Laufrad alleine von zu Hause los, ohne auf den Vater zu warten. Nachdem dessen Suche in der näheren Umgebung ergebnislos verlief, verständigte er die Polizei. Aufgrund des nahegelegenen Grenzflusses Sauer wurde mit allen verfügbaren Kräften unverzüglich Suchmaßnahmen eingeleitet. Hieran beteiligten sich neben der Polizei Trier, die Berufsfeuerwehr Trier, die Freiwillige Feuerwehr Langsur und auch luxemburgischen Kollegen von Polizei und Feuerwehr.

Auch der Polizeihubschrauber und spezielle Suchhunde der Polizei waren bereits im Anflug bzw. auf der Anfahrt. Durch die großangelegte Suchaktion aufmerksam gewordene Bürger meldeten sich daraufhin und teilten mit, ein Mädchen in Wasserbillig (Luxemburg) gesehen zu haben. Das Kind hielt sich dort zunächst auf einem Spielplatz auf, ging dann jedoch aus Angst in eine nahegelegene Gaststätte. Hier konnte es wohlbehalten angetroffen und an den Vater überstellt werden. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.