Staatssekretärin Reich überreicht Verdienstmedaille an Rudolf Richartz

0

WITTLICH. „Die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ist Zeichen der Anerkennung und Würdigung. Sie kann nach den Statuten nur verliehen werden, wenn ein besonderes ehrenamtliches Engagement in Verbindung mit einem sozialen, kulturellen oder vergleichbaren Zweck vorliegt. Dies kann bei Ihnen, sehr verehrter Herr Richartz, ohne jede Einschränkung bejaht werden“, betonte Staatssekretärin Beate Reich anlässlich der Überreichung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Rudolf Richartz in der Stadtverwaltung Wittlich.

Reich lobte insbesondere die ehrenamtliche Arbeit von Herrn Richartz im Projekt Rückenwind. Dieses Projekt unterstützt die Angehörigen oder Freunde Inhaftierter. Die Angehörigen würden oftmals mit ihren Sorgen und Nöten alleine gelassen. Bei diesem Modellprojekt fänden sie vielfältige Hilfe.

„Seien Sie versichert, sehr geehrter Herr Richartz, dass mir sehr bewusst ist, dass so ein Engagement nicht nur Ehre, Ansehen und Freude mit sich bringt. Hin und wieder erlebt man auch Enttäuschung und Undank oder man sieht sich übergroßen Erwartungen ausgesetzt. Das alles ist nur zu leisten, wenn das private Umfeld hierbei unterstützt. Sie sind für uns alle ein Vorbild“, lobte die Staatssekretärin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.