SV Mehring: Achtungserfolg in Saarbrücken

0

SAARBRÜCKEN. Es bleibt dabei: Der SV Mehring tut sich auswärts leichter, als zuhause. Zwei Punkte mehr hat der Aufsteiger nach dem 1:1 (1:0) beim 1. FC Saarbrücken II geholt und vor allem mit 11:16 gegenüber 8:22 ein weitaus besseres Torverhältnis erzielt.

Mit diesem Teilerfolg hat die Elf von Trainer Robert Jung im Abstiegskampf minimal an Boden gewonnen, bleibt aber weiterhin Drittletzter der Tabelle. Für Jung war der Punktgewinn nicht nur tabellarisch von Bedeutung: “Das wird uns Auftrieb für die nächsten Wochen geben.“ Nach einer Musterkombination, die bei Mario Kön ihren Ausgang nahm ging Mehring durch Sven Kohlei in Führung. Weitere Stationen des Angriffs waren Achmed Boussi und Dino Toppmöller gewesen. Gegen die technisch klar besseren Saarländer, die unter ganz anderen Bedingungen trainieren, als Mehring, war der Gast zwar spielerisch unterlegen, hatte aber durchaus sogar Chancen, die Partie für sich zu entscheiden. Schon nach 30 Sekunden scheiterte Mario Kön mit einem fulminanten Schuss am Lattenkreuz, auch Sebastian Ting konnte den Nachschuss nicht unterbringen.

Selbst nach dem 1:1 durch Arthur Schneider witterte der SVM noch die Chance auf einen unerwarteten Dreier. Der sonst so treffsichere Dino Toppmöller scheiterte in der 78. Minute mit einer guten Gelegenheit. Die Aufgabe am kommenden Wochenende wird für die Jung-Elf noch schwieriger. Dann stellt sich nämlich der vom Ex-Eintrachtler Peter Rubeck trainierte Tabellenführer SVN Zweibrücken auf dem Kunstrasenplatz auf der Mehringer Höhe (Sonntag, Auf der Lay, 15 Uhr) vor. (red)

TEILEN
Vorheriger ArtikelPleite für Eintracht-Nachwuchs
Nächster ArtikelDie TBB Kolumne

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.