Pleite für Eintracht-Nachwuchs

0

LUDWIGSHAFEN. Der erste Auftritt im neuen Jahr ging kräftig daneben. Die U 17 der Trierer Eintracht bezog in ihrem Nachholspiel beim Ludwigshafener SC eine herbe Pleite.

Ludwigshafen. Für die deftige 1:5 (0:1)-Niederlage gibt es aber eine plausible Erklärung. Das Trainergespann Martin Sek/Norbert Etringer musste gleich acht Stammspieler aus Krankheits- und Verletzungsgründen ersetzen. Bis zur 47. Minute, als Fabian Müller nach dem Doppelschlag von Ionut Hristache auf 1:2 verkürzte, bestand noch Hoffnung. Aber Hristache traf danach noch zweimal und auch Isa Esen schlug noch einmal zu. Trier bleibt aber auch Platz 6 und damit im gesicherten Mittelfeld. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.