ABBA THE SHOW oder Die größte ABBA-Show aller Zeiten

0

TRIER. 40 Jahre ist es nun her, dass sich eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten gründete, die Rede ist von ABBA. Der Name entstand aus den Vornamen Annie-Frid, Benny, Björn und Agnetha, die nur zwei Jahre nach ihrer Premiere mit dem Titel“Waterloo“ den Eurovision Songcontest gewinnen konnten. Das war der Start für eine Weltkarriere. 

 

Bis heute grassiert das “ABBA-Fieber“ als scheinbar zeitlose Erscheinung – Die Konzerte von zahllose Cover-Bands und Musicals sind auch heute noch wahre Publikumsmagneten und macht unzählige Fans zur “Dancing Queen“. Die einzige Heilung heißt: ABBA THE SHOW. Diese sagenumwobene Show zauberte schon 250.000 Zuschauern allein in Deutschland ein Lächeln ins Gesicht und hat in über 10 Jahren eine wahrhaft märchenhafte Erfolgsgeschichte geschrieben.

Ihr Rezept: die Melodien, der Sound und der Look – all diese Zutaten schaffen eine Atmosphäre, wie man sie einst bei ABBA bewunderte. Kein anderes Bühnenspektakel transportiert diese Lebensfreude und Romantik so authentisch wie ABBA THE SHOW. Nicht ohne Grund gehört diese Gruppe zu den erfolgreichsten Cover Bands unserer Zeit. Ein weiteres besonderes Detail ihres Konzepts ist, das sogar echte ABBA-Bandmitglieder mit auf der Bühne stehen, wie Saxophonist Ulf Andersson und Gitarrist Mats Ronander. Außerdem werden die beiden Frontfrauen Katja Nord und Camilla Dahlin, die den Originalen nicht nur äußerlich zum verwechseln ähnlich sind, von einer zehnköpfigen Liveband und dem unvergleichlichen National Symphony Orchestra of London begleitet.

Für 16 Termine kommt ABBA THE SHOW 2013 nach Deutschland, in die Niederlande, nach Österreich und in die Schweiz. Auch in der Arena Trier gibt das Quartett am Samstag den 23. Februar 2013  ein Konzert und werden das “ABBA-Fieber“ heilen.

Trier darf sich auf  ABBA THE SHOW, die größte ABBA-Show aller Zeiten freuen. (red/SaFa) 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.