Eintracht Trier: 3:0 Testspielsieg gegen Völklingen

0

TRIER. Zu einem klaren und auch in der Höhe verdienten 3:0 (1:0)-Erfolg kam Fußball-Regionalligist SV Eintracht Trier 05 am Mittwoch Abend im Testspiel beim klassentieferen RPS-Oberligisten SV Röchling 06 Völklingen.

Auf dem sehr gut bespielbaren Kunstrasenplatz oberhalb des Hermann-Neuberger-Stadions brachte Chhunly Pagenburg die Blau-Schwarz-Weißen in ihrem vierten Match der Wintervorbereitung in Front (41.): Nach maßgenauer Linksflanke von Fahrudin „Faz“ Kuduzovic drückte „Chhun“ die Kugel aus sechs Metern per Dropkick gekonnt über die Völklinger Torlinie.

Bis dahin hatte das vom früheren Eintracht-Trainer Werner Weiß gecoachte Röchling-Team laufstark und taktisch diszipliniert dagegen gehalten und nur ganz wenige Trierer Torraumsituationen zugelassen. Im zweiten Durchgang mehrten sich die Chancen der Gäste, die das Tempo hoch hielten und jetzt immer mehr Lücken beim Oberliga-Neunten entdeckten. In Minute 55 scheiterte „Faz“ nach einer Kombination über Steven Lewerenz und Kapitän Fouad Brighache am stark reagierenden Schlussmann Sven Gierke, sieben Minuten später nahm der erst tags zuvor verpflichtete Marco Quotschalla Maß, schoss aber aus halbrechter Position vorbei.

Nach einem Foul an Quotschalla, der zunächst im offensiven, zentralen Mittelfeld und später im Angriff ran durfte, nahm „Faz“ aus gut 16 Metern Maß und zirkelte den Ball über die Völklinger Mauer hinweg gekonnt ins Netz (69.). Und auch der dritte SVE-Treffer an diesem Abend entsprang einer Standardsituation. Nach einer Ecke von Steven Lewerenz und Vorlage von Michael Dingels war Thomas Konrad aus kurzer Distanz zur Stelle und vollendete (78.).

Nicht mit von der Partie war neben dem langzeitverletzten Markus Fuchs und dem inzwischen aber nach ausgeheilten Knochenödemen wieder am Mannschaftstraining teilnehmenden Christoph Anton auch Torge Hollmann (Sprunggelenksprobleme) und Alon Abelski (Entzündung an der Achillessehne).Nach einer Übungseinheit am Donnerstag Morgen um 10 Uhr wird am Freitag um 10 und um 15 Uhr trainiert. Samstag, 2. Februar, 15 Uhr, kommt es dann eine Woche vor dem 2013er Ligastart im Moselstadion gegen den SC Freiburg II zur Generalprobe beim aktuellen Tabellenführer der Luxemburger Nationaldivision, dem vom früheren Lauterer und Gladbacher Bundesligaprofi Jeff Strasser trainierten Team von Fola Esch.(red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.