„Ex-Forum“ in der Warteschleife

0

TRIER. Die Wiedereröffnung des ehemaligen Clubs “Forum“ in der Hindenburgstraße wird sich weiter verzögern. Vom ursprünglich angepeilten Termin zum Jahreswechsel unter neuem Namen haben sich die Betreiber längst verabschiedet. Der Optimismus, den Attila Gülgen und Oliver Kun ausgestrahlt hatten, als sie von einer Wiedereröffnung des ehemaligen Clubs “Forum“ um die Jahreswende ausgingen, hat sich als nicht haltbar erwiesen. Der erste, aber dafür gewaltigste Stolperstein, der ihnen im Weg lag, machte den Termin schon zur Makulatur.

Das Duo wollte das Objekt, das dem Eigentümer einer Bitburger Schreinerei mit Filiale in Trier gehört, käuflich erwerben. Dieser Plan scheiterte. Der Kaufvertrag sei, aus welchen Gründen auch immer, “rückabgewickelt“ worden, berichtet ein Informant, der anonym bleiben möchte. Jedenfalls bleibt das Objekt weiter im Eigentum der vorgenannten Möbelschreinerei aus Bitburg. Das Gebäude wird jetzt “nur noch“ angepachtet und von den Pächtern in Eigenregie renoviert. Doch auch das lässt sich nicht von heute auf morgen realisieren. Um allen behördlichen Auflagen gerecht zu werden, ehe eine Konzession ausgestellt werden kann, muss die gesamte Technik überprüft und ein neues Brandschutzkonzept erstellt und umgesetzt werden.

Das kann angesichts der Vorgeschichte nicht verwundern, schließlich hatte es im Forum mal einen Brand gegeben. Wenn ab sofort alles glatt läuft und sich nicht noch weitere, derzeit noch nicht vorhersehbare Probleme ergeben, gehen die Betreiber nun von einer mindestens dreimonatigen Verzögerung aus. Als Eröffnungstermin ist der Zeitraum “Ende März, Anfang April“ angepeilt. Realistisch ist dieser Termin nur dann, wenn die erforderlichen Genehmigungen der Stadtverwaltung rechtzeitig erteilt werden und sich keine Verzögerung bei der Umsetzung der Auflagen ergeben. Fest steht aber schon, dass die Biermarke gewechselt hat. Die Hausmarken werden in Zukunft “Bitburger“ und “Heineken“ heißen.(cw)

1 KOMMENTAR

  1. Oh, schon vor der Eröffnung keine Kohle mehr? Und der der Wirt vom Viehmarkt hat doch so großkotzig getönt, er habe das Objekt gekauft….

  2. woher wollt ihr denn wissen .daß gülgen und kunz das objekt nicht gekauft haben! frau wolf vom tv hat doch geschrieben sie hätten das gebäude gekauft !

  3. @ahnungslos. Wenn man alles glaubt, was einem erzählt wird, ist das doch ganz einfach. Ich schreibe morgen, dass ich die Porta Nigra gekauft habe. Wenn das dann geschrieben wird, glaubt die Welt das. Man kann als Journalist aber auch mal beim Eigentümer nachfragen ob das stimmt. Ist eigentlich ganz normal….

  4. @ahnungslos: frau wolf vom TV hat geschrieben; ich lach mich tot ,wäre der erste bericht der sorgfältig recherchiert wäre!!!!! freue mich das lokalo wenigstens sorgsam und gut recherchiert! weiter so !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.