SWT startet Testreihe für Pumpspeicherkraftwerk in der Region

    0

    TRIER. Ende Januar starten die Stadtwerke Trier (SWT) eine Testreihe, um den idealen Standort für ein Pumpspeicherkraftwerk in der Region zu ermitteln. An drei Orten soll mittels Bohrungen und Schürfungen getestet werden: Die Thesenmühle bei Schweich, der Hummelsberg bei Mehring und das Kautenbachtal bei Ensch.

    Mit diesen Tests prüft der regionale Energieversorger, ob der Standort aus geologischer Sicht für den Bau des geplanten Pumpspeicherkraftwerks geeignet ist. So dienen die Bohrungen beispielsweise dazu, die tatsächliche Gesteinsituation vor Ort zu ermitteln, die genau Größe und Lage der vorhandenen Stollen aus dem Altbergbau zu ermitteln und die Tragfähigkeit des Geländes zu ermitteln. Dieses sogenannte geologische Erkundungsprogramm erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland – Pfalz (Mainz) und ist Vorraussetzung dafür, dass SWT die Planung des Pumpspeicherkraftwerks fortsetzen kann. Die Arbeiten werden von Fachfirmen ausgeführt und dauern vorraussichtlich bis Ende März. Die Ergebnisse der ersten Testreihe erwartet SWT im Frühjahr 2013. Weitere Bohrungen sind für Ende 2013 geplant.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.