Hiobsbotschaft für Goldmann Dolphins Trier

0

TRIER. Die Niederlage beim amtierenden Meister RSV Lahn-Dill in Wetzlar am vergangenen Samstagabend war noch aufgrund der Gegebenheiten im Team der Trierer verschmerzbar. Eine neue Hiobsbotschaft am gestrigen Sonntag versetzte Verein, Management und mehr noch das Team der Trierer in eine quasi Schockstarre.Die erst im November wieder zum Dolphins-Kader zurück gekehrte kanadische Weltklassespielerin Janet McLachlan wird für den Rest der Saison den Dolphins nicht mehr zur Verfügung stehen können.

Ein alljährlicher Gesundheitscheck Ende des Jahres in Kanada und eine endgültige Diagnose von Fachärzten und Spezialisten eines Klinikums in Vancouver ließen plötzlich aufgetretene gesundheitliche Probleme und daraus resultierend Befürchtungen Wahrheit werden. Die Dolphins-Centerin muß sich aufgrund einer festgestellten Krebserkrankung umgehend noch in diesem Monat einer sofortigen Operation zwecks Entfernung des Tumors, der augenscheinlich noch nicht gestreut hat, unterziehen.

Damit fällt die Spielerin ihren Dolphins für den Rest der Saison aus, was hier allerdings von zweitrangiger Bedeutung ist.

Dolphins-Manager Otmar Passiwan: „Mal wieder wird der Sport zur Nebensache. Wir alle hoffen, dass die Ärzte Janet nunmehr in den nächsten Tagen erfolgreich operieren und sie dann gesundheitlich wieder herstellen können! Wir sind geschockt und können unserer Janet von hier aus nur viel Kraft in den nächsten Wochen und Monaten wünschen, auf das wir uns in Trier wiedersehen werden!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.