Stark unterkühlte Frau gerettet

    0

    TRIER. Dank der Aufmerksamkeit einer Mitarbeiterin einer im Industriegebiet Trier-Zewen ansässigen Firma konnte am Freitag eine unterkühlte, hilflose Frau gerettet werden. Eine 51-Jährige, deren Kleidung den aktuellen Witterungsverhältnissen nicht angepasst war, war gegen 13.45 Uhr zu Fuß aus dem Stadtteil Trier-West in Richtung Trier-Zewen unterwegs.

    Anrufer teilten der Polizei mit, dass eine Frau im Bereich der Verbindungsweges „Vor Plein“ hilflos umherlaufen würde. Die Mitarbeiterin einer angrenzenden Firma sah aus dem zweiten Obergeschoss die Frau inmitten einer Baumschonung desorientiert umherirren und übermittelte telefonisch den Standort der Triererin. Die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Trier fanden die stark unterkühlte Frau und benachrichtigten umgehend einen Rettungswagen. Die Rettungskräfte mussten feststellen, dass die Körpertemperatur der 51-Jährigen bereits unter 34 Grad Celsius gesunken war. Die Frau wurde stationär in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Verkehrschaos bleibt aus

    Das am Freitag aufgrund der winterlichen Temperaturen und der einbrechenden Schneefälle befürchtete Verkehrschaos blieb im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Trier aus. Lediglich sechs Verkehrsunfälle waren bis 17 Uhr auf die vorliegenden Witterungsverhältnisse zurückzuführen.

    In der Metternich Straße kam gegen 9.30 Uhr ein Auto wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und krachte in einen seitlichen angrenzenden Zaun. Die Fahrerin wurde leicht verletzt, am Fahrzeug entstand Sachschaden. Zur selben Uhrzeit kam es witterungsbedingt in der Heiligkreuzerstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden zwischen zwei Fahrzeugen.

    Gegen 9.35 Uhr rutschte auf der L43 bei Aach ein PKW auf schneeglatter Fahrbahn gegen eine Schutzplanke. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug. Ebenfalls witterungsbedingt kam gegen 12.30 Uhr in der Ortseinfahrt Gusterath-Tal ein Fahrer mit seinem PKW in einer Kurve von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei sein Auto.

    Ein Fahrzeug, das gegen 12.35 Uhr den Trimmelter Weg bergab fuhr, kam nach einem Bremsmanöver des Fahrers ins Rutschen und knallte gegen einen parkenden PKW. Ein weiteres parkendes Fahrzeug wurde gegen 13 Uhr in der Luxemburger Straße beschädigt, nachdem ein Fahrer mit seinem Auto in einer Kurve witterungsbedingt geradeaus gerutscht war. (red)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.