Bustrasse für Radler geöffnet

0

TRIER. Die seit dem letzten Wochenende für den motorisierten Verkehr gesperrte Bustrasse an der Treviris-Passage ist ab sofort für Radfahrer geöffnet. Das teilte die Stadt am Montag mit. Damit steht dem Fahrradverkehr zur Süd-Nord- und Nord-Süd-Querung der Innenstadt ganztägig folgende Route zur Verfügung: Ab Spardabank im Bereich Treviris-Passage über Bustrasse Margarethengässchen (hinter Galeria Kaufhof) und Simeonstraße bis zum Knotenpunkt Porta Nigra.

Bisher war das Befahren dieser Strecke nur von 19 bis elf Uhr erlaubt. Die jeweilige Beschilderung und die Radfahrersignalisierung an der Fußgängerampel Moselstraße-Margarethengässchen sind eingerichtet. „Ich freue mich, dass es auf diesem Weg möglich wurde, parallel zur Sperrung Treviris-Passage und zur Busumleitung eine erhebliche Verbesserung für die Radfahrer in Trier zu schaffen“, erklärt Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani (CDU). (red)

1 KOMMENTAR

  1. Wenn ich mir diese „Wellblechformtion“ von „Strasse“ auf dem Foto anschaue, graut es mir jetzt schon vor den Ausssagen gewisser Verantwortlicher der Stadt Trier die diese Hügellandschaft für Radfahrer freigegeben haben. Wenn der erste Radfahrer gestürzt ist übernimmt keiner die Verantwortung. Vielleicht kommen dann solche Argumente wie bei dem „Dachziegel“ beim Baumfall. Bevor man oder frau solche Strecken für Radfahrer freigeben sollten sie sich mal auf ein Fahrrad setzen und diese Strecke abfahren….

  2. @moselmann

    Kein Problem: Ich nutze seit Jahren – ach was, Jahrzehnten – regelmäßig (und regelwidrig 😉 mit dem Rad die Passage. Die befährt sich wesentlich gefahrloser als etwa der Alleenring oder diverse Radwege, bspw. die Schlaglochkurse am Barbaraufer oder jene Konstrukte, die Radfahrer unvermittelt vom Hochbordradweg in den fließenden Verkehr leiten, von zahllosen Einfahrten gesäumt werden, zwischen parkenden Autos und fließendem Verkehr geführt werden, etc. pp.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.