Randale in Trier – Unfall in Aach

    0

    TRIER/AACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Innenstadtbereich von Trier zu mehreren Sachbeschädigungen. Zunächst wurde am Freitagabend gegen 23 Uhr die Toilettenanlage des Konstantinparkhauses demoliert. Sowohl in der Herren- wie auch in der Damentoilette wurden Beleuchtungseinrichtungen sowie WC-Kabinen mutwillig beschädigt.

    Auch die Ampelanlage an der Ecke Kaiserstraße/Hindenburgstraße wurde in der Nacht durch bisher noch unbekannte Täter beschädigt. Zu einem Ausfall der Ampelanlage kam es jedoch nicht.

    An einem in der Bruchhausenstraße geparkten PKW wurde am frühen Samstagabend der rechte Außenspiegel beschädigt – der Spiegel hing nur noch an Kabeln am Fahrzeug. Die gleichen Beschädigungen wiesen vier weitere Autos auf, die in Kürenz in der Leanderstraße abgestellt waren. Nach einem Augenzeugenbericht dürften diese Schäden gegen 23 Uhr durch bislang unbekannte Jugendliche verursacht worden sein.

    In allen Fällen sind die Täter nicht bekannt.

    Die Polizei bittet Zeugen oder Personen, die Hinweise auf die Taten geben können, sich unter der Telefonnummer 0651-9779-3200 zu melden.

    Unfall mit Fahrerflucht

    In der Nacht zum Sonntag hat sich in der Ortslage Aach, Auf der Wiese 38, ein Verkehrsunfall ereignet. Der flüchtige Verursacher fuhr auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW auf und beschädigte ihn stark im hinteren linken Fahrzeugbereich. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte PKW rund zwei Meter nach vorne geschoben. Das verursachende Fahrzeug dürfte aufgrund der vorhandenen Unfallspuren starke Beschädigungen auf der vorderen rechten Fahrzeugseite haben. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, entfernte er sich vom Unfallort.

    Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Schweich unter der Telefonnummer 06502/9157-0. (red)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.