Bustrasse Treviris ab Dezember gesperrt

0

TRIER. Die Bustrasse an der Treviris-Passage ist seit Jahren stark beschädigt und muss dringend instand gesetzt werden. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich am Montag, 3. Dezember. Dazu wird die Trasse zwischen den Einmündungen Mosel- und Jakobstraße gesperrt und der Stadtbusverkehr umgeleitet. Das gab das Rathaus am Montag bekannt.

Bereits im August 2011 hatte das Rathaus für die „Erneuerung der Busführung Westtrasse-Treviris-Passage“ beim Land einen Zuschussantrag eingereicht. Im Rahmen dieses Projekts soll die Bustrasse auch für Radfahrer geöffnet werden. Da sich die Situation an der Haltestelle in den letzten Monaten weiter verschlechterte, muss die Stadt nach eigenen Angaben wegen ihrer Verkehrssicherungspflicht trotz der noch ausstehenden Bewilligung des Zuschusses unverzüglich handeln. Das Innenministerium hat jetzt zumindest diesen vorzeitigen Baubeginn genehmigt.

Der Linienverkehr verläuft während der Sperrung der Bustrasse Treviris von Trier-Süd kommend über die Walramsneustraße/Pferdemarkt/Kutzbachstraße und in der Gegenrichtung über die Mosel- und Walramsneustraße. Eine provisorische Haltestelle wird am Pferdemarkt eingerichtet. Um diese Umleitungsstrecke vorzubereiten, stehen zunächst Tiefbau- und Markierungsarbeiten in der Walramsneustraße, der Moselstraße, der Kutzbachstraße und im Margaretengässchen an.

Die Nutzung des für den motorisierten Verkehr gesperrten Bereichs an der Treviris-Passage bleibt für die Fußgänger offen. Hierzu werden die Gefährdungsstellen provisorisch beseitigt. Das Tiefbauamt geht davon aus, dass die Vollsperrung und die damit verbundene Busumleitung bis Ende November 2013 bestehen bleiben. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.