Eilantrag der Trierer SPD

0

TRIER. Für die Sitzung des Dezernatsausschusses III (Brand-, Zivilschutz und Rettungsdienst) am 7. November stellt die SPD einen Eilantrag. Hintergrund ist eine mögliche Schimmelbelastung der Trierer Hauptfeuerwehrwache.

Am 16. Oktober habe in der Feuerwehrhauptwache eine Begehung stattgefunden, bei der Wassereinbrüche im Gebäude festgestellt wurden. An der Begehung war unter anderem der zuständige Sicherheitsingenieur beteiligt, schreiben die Sozialdemokraten.

Nachdem einige Holzfaserplatten entfernt worden seien, seien schimmelbelastete Flächen zum Vorschein gekommen. Durch den Sicherheitsingenieur seien Proben entnommen worden, um sie auf Schimmel oder andere Schadstoffe untersuchen zu lassen. „Bis zum heutigen Tage gibt es keine offizielle Mitteilung, ob sich die ersten Verdachtsmomente der Schimmelbelastung bestätigt haben“, kritisiert die SPD.

Aus diesem Grund bittet die SPD Fraktion den Fachdezernenten – Thomas Egger (FDP) – um entsprechende Auskünfte während der Sitzung am 7. November 2012 (öffentlicher Teil). „Hier insbesondere, welche sofortigen, mittelfristigen und langfristigen Maßnahmen sind seitens des Dezernates geplant und welche Kosten entstehen und werden wie finanziert“, heißt es im Antrag der SPD. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.