Maria und Josef kommen wieder

0

TRIER. Wegen des großen Erfolges beim Publikum kommt das Stück „Josef und Maria“ des Trierer Theaters zurück ins „Modehaus Marx“. Am 8. November sind Angelika Schmid und Hans-Peter Leu zum ersten Mal als Maria und Josef zu sehen – weitere Vorstellungen bis kurz vor Weihnachten folgen.

Kurz vor der „Heiligen Nacht“ kommen die Putzfrau Maria und der Nachtwächter Josef in einem leeren Kaufhaus ins Gespräch, erzählen einander die Stationen ihres Lebens, ihre Wünsche und Träume, gescheiterte und bewahrte Hoffnungen, politische und private Sehnsüchte. So entsteht das bewegende Portrait zweier einsamer Menschen am anderen Ende der Wohlstandsgesellschaft, die schließlich versuchen, sich in einem spontanen „Fest der Liebe“ etwas von jener Wertschätzung zukommen zu lassen, die ihnen die konsumorientierte Mitwelt versagt.

„Das Bild, welches die Gesellschaft von alten Menschen hat, wird am wenigsten von den Alten selbst bestimmt. Die Werbung entdeckt sie als ‚spezifische Käuferschicht‘, das Fernsehen macht sie zu fröhlichen ‚Senioren‘ … Ich möchte keine Geschichte über alte Menschen erzählen, ich möchte Geschichten, Erinnerungen, Erzählungen, die ich von alten Menschen gehört habe, weitererzählen“, sagt der Schriftsteller Peter Turrini über sein Stück.

Das Theater Trier eroberte mit dem Modehaus Marx erneut eine ungewöhnliche Spielstätte. Nahezu 60 ausverkaufte Vorstellungen sprechen für sich. Umgeben von aktuellen Modekollektionen und verführerischen Schaufensterdekorationen spielen Angelika Schmid und Hans-Peter Leu in der Inszenierung von Florian Burg die gerade in der Vorweihnachtszeit überaus nachdenklich stimmende Geschichte einer einzigartigen Begegnung mit garantiertem Happy End. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.