Weiter Zustrom von Asylbewerbern

0

TRIER. Auch in den letzten Tagen hat der Zustrom von Asylbewerbern nach Trier weiter angehalten. Das registriert die Bundespolizei. So strandete am Mittwochabend eine siebenköpfige serbische Familie am Trierer Hauptbahnhof. Alle Personen hatten gültige Reisepässe und stellten einen Asylantrag. Nach eigenen Angaben kamen sie mit dem Auto über Österreich nach Deutschland. Sie befinden sich jetzt in der Trierer Aufnahmeeinrichtung.

Am Donnerstagmorgen wurde ein 17 Jahre alter Marokkaner hingegen nach Luxemburg zurückgeschoben. Der mit dem Zug von Luxemburg nach Trier eingereiste Jugendliche hatte bereits in Luxemburg ein Asylverfahren beantragt.

Ebenfalls mit dem Zug aus Luxemburg reiste am Mittwochnachmittag ein 26 Jahre alter Armenier ein. Er hatte weder einen gültigen Ausweis noch eine Fahrkarte. Gegen ihn wurden ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise und Leistungserschleichung eingeleitet. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.