Achtjähriger Junge vermisst – Großeinsatz

0

TRIER. Am Mittwochabend meldete ein Vater aus Trier seinen achtjährigen Sohn als vermisst. Der Junge verließ am frühen Abend die Wohnung. Als er nach 20 Uhr nicht wieder nach Hause zurückkehrte, verständigte der besorgte Vater die Polizei. Von Schutz- und Kriminalpolizei wurden umfangreiche Suchmaßnahmen in die Wege geleitet.

Gegen 21.30 Uhr wurde der Junge durch Beamte der Schutzpolizeiinspektion Trier wohlbehalten in der Wohnung eines Freundes angetroffen. Die beiden hatten seit 18 Uhr Playstation gespielt. Dabei wurden sie von der anwesenden Großmutter des Freundes mit selbst gebackenem Kuchen versorgt. Über das Spiel hatten die Jungs die Zeit vergessen. Der überraschte 8-Jährige, dem die Angelegenheit sichtlich peinlich war, konnte wohlbehalten dem überglücklichen Vater überstellt werden.

Insgesamt waren bereits rund 60 Polizeibeamte von Kriminal- und Schutzpolizei, drei Diensthundeführer (unter anderem mit einem Man-Trailer-Hund) sowie vier Beamte der Berufsfeuerwehr Trier im Einsatz. Insgesamt 60 weitere Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Trier sowie der Freiwilligen Feuerwehr Olewig und ein Rettungswagen waren alarmiert und befanden sich bereits auf der Anfahrt zu den Suchmaßnahmen. als das Auffinden des Jungen bekannt wurde.

Unfallflucht durch diebischen Radfahrer

Am Mittwochmorgen befuhr ein Radfahrer den Augustinerhof und stieß dort mit einem einparkenden blauen VW Lupo zusammen. Hierbei stürzte der Radfahrer, verlor einige Gegenstände auf dem Parkplatz und flüchtete in Richtung des Rathauses. Wie sich später herausstellte, entwendete der noch unbekannte Radfahrer vorher in unmittelbarer Nähe aus einem unverschlossenen Mercedes Sprinter Pickup einen schwarzen Rucksack. Bei dem Unfall verlor er einen Teil seiner Beute aus dem Rucksack. An dem PKW entstand ein Sachschaden von circa 700 Euro.

Der flüchtende Dieb und Unfallverursacher kann von Zeugen nur vage als männlich und schwarz gekleidet beschrieben werden. Er führte ein rot-braunes Fahrrad sowie den gestohlenen schwarzen Rucksack mit sich. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier unter der Nummer 0651/9779-3200 in Verbindung zu setzen. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.