Polizist Hand gebrochen

0

TRIER. Bei einem Einsatz in einem Trierer Krankenhaus wurde einem Beamten der Polizeiinspektion Trier die Hand gebrochen. Die Polizeibeamten waren am frühen Freitagmorgen, 19. Oktober, in das Krankenhaus gerufen worden, weil ein 21-jähriger Patient dort randaliert hatte.

Mitarbeiter des Krankenhauses hatten die Polizei gegen 3.45 Uhr um Hilfe gebeten, nachdem der Mann mit einer leichten Verletzung am Kopf zur Behandlung eingeliefert worden war und um sich geschlagen hatte. Als die Polizeibeamten im Krankenhaus eintrafen, bedrohte der 21-Jährige aus der Verbandsgemeinde Ruwer die Beamten verbal und wollte sie angreifen. Die Beamten konnten den Angriff abwehren, wobei einem 57-jährigen Polizeibeamten die Hand gebrochen wurde. Der 21-jährige, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand, wurde vorübergehend festgenommen. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.