Behinderungen wegen Demos

0

TRIER. Das Straßenverkehrsamt teilt mit, dass es aus Anlass mehrerer Demonstrationen – unter anderem der rechtsextremen NPD – am Samstag, 22. September, von 12 bis 19 Uhr, auf den nachfolgend aufgeführten Straßen, vor und während der Veranstaltungen, zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen kann: Bahnhofstraße/ Balduinsbrunnen/ Ostallee/ Theodor-Heuss-Allee/ Christophstraße/ Nordallee/ Simeonstiftplatz/ Margarethengäßchen/ Porta Nigra Platz. Die Einschränkungen gelten auch für alle zuführenden Straßen zum Veranstaltungsbereich.

Aufgrund der Demonstrationen sind weiträumige Absperrungen erforderlich. Unter anderem sind der Bereich Hauptbahnhof und Theodor-Heuss-Alle sowie die Christophstraße bzw. Nordallee bis / ab Theobaldstraße in beide Fahrtrichtungen von etwa 12 Uhr bis circa 19 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Das Brüderkrankenhaus sowie das Elisabeth-Krankenhaus können ausschließlich über die Ausoniusstraße / Friedrich-Ebert-Allee angefahren werden. Die Paulinstraße kann nur bis zur Maarstraße befahren werden. Der Bahnhof ist nur über die Schönbornstraße/ Kürenzerstraße zu erreichen. Das Alleencenter in der Ostallee kann nur über den Verteilerkreis Kaiserthermen angefahren werden.

Der Verkehr wird an zentralen Knotenpunkten teilweise durch Polizeibeamte geregelt. Im Übrigen wird auf örtliche Umleitungen und geänderte Verkehrsführungen verwiesen.

Für den ÖPNV ergeben sich ebenfalls Einschränkungen, da Bushaltestellen im Veranstaltungsbereich, insbesondere im Bereich des Bahnhofes, Christophstraße, Theodor-Heuss-Allee und Porta-Nigra bzw. Simeonstiftplatz nicht angefahren werden können. Bei Rückfragen steht die Auskunft der Verkehrsbetriebe unter Telefon 0651 / 717-273 zur Verfügung.

Auf die Halteverbotsregelungen für den ruhenden Verkehr am Bahnhof, in der Theodor-Heuss-Allee, Christophstraße und Sichelstraße sowie im gesamten Veranstaltungsbereich wird vom Straßenverkehrsamt besonders hingewiesen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Veranstaltungsbereich möglichst weiträumig zu umfahren. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.