Gesprächskreis „Kirche und Handwerk“

0

TRIER. „Aus den Augen Verlorenes neu entdecken.“ Unter diesem Motto bitten die Handwerkskammer Trier (HWK) und die Evangelische Kirchengemeinde Trier zum Gesprächskreis „Kirche und Handwerk“ am Mittwoch, 19. September, 18 Uhr, in die Handwerkskammer Trier (Loebstraße 18). In dem geplanten Gesprächskreis sollen Konzepte der Zusammenarbeit zwischen Kirche und Handwerk besprochen werden, die die Arbeit der Teilnehmenden bereichern.

„Natürlich könnten wir uns an den grünen Tisch setzen und eine Veranstaltungsreihe zum Thema ‚Kirche und Handwerk‘ konzipieren“, sagt Dr. Matthias Schwalbach, Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung der HWK Trier. „Das aber wäre eine Kopfgeburt. Vielmehr möchten wir die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Trier auf eine Basis stellen, die Zustimmung bei unseren Handwerksbetrieben findet.“

Dr. Carl-Ludwig Centner, Leiter der HwK-Akademie für Weiterbildung ergänzt: „Wie kann Kirche dazu beitragen, ihren Mitgliedern in ihrer konkreten Lebenswelt beizustehen, und wo können wir uns dabei gegenseitig befruchten?“, so lautet die Kernfrage des geplanten Gesprächskreises. Denkbar sind Gesprächsrunden, Betriebsbesuche, Handwerksgottesdienste, Praktika für Theologiestudierende, Konfirmanden als Handwerker und vieles mehr. (red)

Weitere Informationen:

Evangelische Kirchengemeinde Trier, Gemeindebüro, Konstantinplatz 10, 54290 Trier, Telefon (0651) 9949120-0, Fax (0651) 9949120-20, trier@ekkt.de

Dr. Matthias Schwalbach, Handwerkskammer Trier, Loebstraße 18, 54292 Trier, Telefon 0651/207-352, mschwalbach@hwk-trier.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.