Harakiri-Manöver durch Peugeot-Fahrer: Nötigung und Beleidigung auf Moselstraße!

0
Foto: doa-Archiv

Am vergangenen Sonntag, 11. Oktober kam es gegen 14:20 Uhr in Wasserbilligerbrück in der dortigen Moselstraße zu einer Nötigung im Straßenverkehr.

Nach Polizeiangaben befuhren dabei zwei Fahrzeuge die B 49 (Moselstraße) in Richtung Grenzübergang Luxemburg. In der dortigen 30er-Zone überholte ein roter Peugeot schließlich mehrere Pkw vor ihm mit hoher Geschwindigkeit und scherte vor dem ersten Fahrzeug wieder ein. Dieses und ein entgegenkommendes Fahrzeug mussten stark abbremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Im Anschluss beleidigte der Fahrer des roten Peugeot den geschädigten Fahrer, indem er ihm zweimal seinen Mittelfinger zeigte.

Die Polizei Trier sucht weiter Zeugen und Geschädigte zu dem Vorfall. Hinweise werden erbeten an die Polizeiwache Innenstadt Trier unter 0651 9779 1710.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.